×

Nati-Star-Alarm auf dem Deutweg

Manuel Akanji und Remo Freuler im Bengo Campo

Nati-Star-Alarm auf dem Deutweg

Gleich zum Auftakt des Bengo Campo kamen am Montagmorgen zwei Nati-Spieler vorbei. Die rund 200 Nachwuchskicker ergatterten sich Unterschriften von Manuel Akanji und Remo Freuler.

Michael
Hotz
Dienstag, 09. Oktober 2018, 14:14 Uhr Manuel Akanji und Remo Freuler im Bengo Campo

Kaum hatte das Bengo Campo am Montagmorgen begonnen, wartete auf die rund 200 jungen Fussballer schon ein erstes grosses Highlight. Zwei Spieler der Schweizer Nationalmannschaft nutzten den Morgen vor dem Einrücken ins Nati-Camp, um im Camp auf dem Deutweg in Winterthur vorbeizuschauen. Es waren Manuel Akanji und Remo Freuler.

Akanji war bei den Kids beliebter

Beide Nati-Stars haben Winterthurer Vergangenheit. Sie durchliefen die FCW-Juniorenabteilung und spielten für die 1. Mannschaft. Manuel Akanji ist zudem in der Region – in Wiesendangen – aufgewachsen. Der Schweizer Shooting-Star von Borussia Dortmund war es auch, auf den sich die Camp-Kids am meisten freuten. Die Trainer hatten einige Mühe, die Kinder zu einer anständigen Einerkolonne zu bewegen, als sie für die Unterschrift des Innenverteidigers anstehen mussten.
 

Manuel Akanji nahm sich für die 200 Camp-Kids Zeit, um Trikots zu signieren. (Foto: Michael Hotz)

Aber auch die Signatur von Remo Freuler war begehrt. Der Mittelfeldmotor von Atalanta Bergamo unterschrieb auf Shirts, Trinkflaschen und Fussballschuhen. Angesprochen auf die begeisterten Kinderaugen meinte der Zürcher Oberländer: «Ich erinnere mich gerne an meine ersten Trainings beim FC Hinwil. Dem heutigen Nachwuchs mit solchen kleinen Aktionen etwas zurückzugeben, finde ich sehr wichtig.»

Weitere Stars werden erwartet

Die dritte Ausgabe des Bengo Campo läuft noch bis Freitag. Bis dann werden noch einige weitere bekannte Fussballer auf dem Deutweg vorbeischauen, wie Organisator Patrick Bengondo verriet. Es werden Spieler von YB, GC, dem FCZ sowie von den Challenge-League-Klubs FC Schaffhausen und FC Wil erwartet. Durch den Gala-Abend, der den Abschluss des Camps bildet, wird zudem Ex-Miss-Schweiz Christa Rigozzi führen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden