×

Autofahrer, aufgepasst – sicher unterwegs auf Zürichs Strassen

Autofahrer, aufgepasst – sicher unterwegs auf Zürichs Strassen

Unfälle vermeiden

Reto
Rüegg
Dienstag, 23. Januar 2018, 16:55 Uhr

Jeder Verkehrsteilnehmer trägt mit seinem Verhalten dazu bei, dass im Strassenverkehr alles reibungslos funktioniert. Dennoch ereignen sich jeden Tag Unfälle, die nicht selten auf das Fehlverhalten von Autofahrern zurückzuführen sind. Dieser Artikel gibt wertvolle Tipps, die jeder leicht umsetzen kann und mit denen sich die Anzahl an Unfällen reduzieren lässt.

Die Schweizer Unfallstatistik

Insgesamt steigt die Anzahl an Verkehrsteilnehmern in der Schweiz stetig weiter an, gleichzeitig zeigt sich in den letzten Jahrzehnten eine sinkende Tendenz in Bezug auf im Strassenverkehr getötete und verletzte Personen. Doch immer noch ereignen sich jedes Jahr viele Tausend Unfälle auf den Schweizer Strassen. Dem Bundesamt für Statistik zufolge lag die Zahl im Jahr 2016 bei rund 17´600 Unfällen mit Personenschaden, 216 Menschen verloren dabei ihr Leben.

Allein im Kanton Zürich sind 2016 rund 16´200 Verkehrsunfälle passiert, 3´410 davon mit Personenschaden. Verunfallt sind insgesamt rund 4´000 Personen. Das geht aus der Verkehrsunfallstatistik des Kantons Zürich hervor. Die Daten dazu werden von der Kantonspolizei Zürich, der Dienstabteilung Verkehr von Zürich sowie der Stadtpolizei Winterthur erhoben. Sie beziehen sich in diesem Fall auf den gesamten Kanton Zürich inklusive der Städte Zürich und Winterthur.

Um die Anzahl an Verkehrsunfällen weiter zu senken, ist es wichtig, dass jeder Verkehrsteilnehmer weiss, wie er sich und andere im Strassenverkehr vor Unfällen bewahren kann. Somit kann jeder einzelne effektiv für mehr Sicherheit auf den Strassen sorgen.


(Foto: Fotolia.com)

Bevor es losgehen kann – die richtigen Einstellungen

Sicherheit im Strassenverkehr beginnt schon, bevor man mit dem Wagen tatsächlich auf der Strasse unterwegs ist. Denn zunächst kommt es darauf an, sich als Fahrer im Wagen zu wappnen. Nur mit den richtigen Einstellungen ist gewährleistet, dass man den Wagen unter Kontrolle hat und im Falle eines Unfalls bestmöglich geschützt ist.

Der Autositz

Die Höhe des Autositzes sollte so gewählt werden, dass der Fahrer problemlos den Strassenverkehr im Blick behalten und sich zu allen Seiten umschauen kann. Das gilt auch für die Einstellung des Innen- und der beiden Aussenspiegel. Beim Sitzen sollte die Sitzfläche ein paar Zentimeter vor den Kniekehlen enden und das Gesäss möglichst nah an der Sitzlehne sein. Zudem ist eine gerade Haltung beim Sitzen wichtig.

Zum einen schont sie den Rücken, der sonst auf Dauer schmerzhafte Schäden davontragen kann. Zum anderen wirkt sich das richtige Sitzen auf die Sicherheit beim Fahren aus: Sollte es zu einem Unfall kommen, können Airbags nur dann schützen, wenn sich der Fahrer in der richtigen Sitzposition befindet sowie die Höhe der Kopfstütze und die Ausrichtung des Sicherheitsgurtes angepasst sind. Denn sämtliche Sicherheitssysteme im Auto sind auf eine optimale Körperhaltung eingestellt und können andernfalls nicht wie gewünscht wirken.

Um das zu gewährleisten, sollte die Rückenlehne möglichst steil eingestellt sein und die Schulterblätter während der Fahrt immer Kontakt zur Lehne haben. Für einen optimalen Schutz beim Heckaufprall muss die Kopfstütze so eingestellt sein, dass sie so hoch wie möglich, bis maximal zur Oberkante des Kopfes reicht.

Lenkrad und Pedale

In Notfallsituationen ist eine schnelle Reaktion gefragt. Der Autositz sollte grundsätzlich also so eingestellt sein, dass der Fahrer Lenkrad und Pedale immer gut erreichen kann. Mit ausgestrecktem Arm sollten die Handflächen mühelos auf dem oberen Rand des Lenkrades aufliegen.

Der Sitz sollte ausserdem so stehen, dass die Knie beim vollständigen Durchtreten der Pedale noch ganz leicht angewinkelt sind. Somit kann der Fahrer das Lenkrad bei starkem Seitenwind oder nassen Strassen gerade halten und jederzeit eine Vollbremsung durchführen.

Die Verkehrstauglichkeit des Wagens

Nur ein vollkommen funktionsfähiges Auto ist ein sicheres Auto. Daher sollte das eigene Fahrzeug regelmässig auf seine Verkehrstauglichkeit hin überprüft werden. Um bei schlechten Wetterverhältnissen genug zu sehen, braucht es gute Scheibenwischer, die die Scheiben von Niederschlägen befreien. Ausserdem wichtig sind funktionierende Scheinwerfer, damit man auch im Dunkeln oder bei Nebel etwas sieht und damit einen andere Verkehrsteilnehmer besser erkennen können.