×

«Arche Noah» nicht nur für Familien

Neuer Opel Combo Life 5. Generation

«Arche Noah» nicht nur für Familien

Opel zeigte zum ersten Mal in der Schweiz, was der neue Combo Life, 5. Generation, alles zu bieten hat. Das ist viel: Familienfreundlich, sicher, viel Platz und gut durchdacht sind ein paar Eigenschaften, die sich eingeprägt haben.

Gerold
Schmid
Montag, 16. April 2018, 09:37 Uhr Neuer Opel Combo Life 5. Generation

Informationen über den neuen Opel Combo Life gab es bereits seit einiger Zeit im Netz zu finden. Am vergangenen Dienstag nun lud Opel zu einem erst­maligen Augenschein und aktuellen Informationen für die Schweizer Medienschaffenden nach Oerlikon ein. Im Blickfeld steht ein Vorproduktionsmodell, teils handgefertigt, des neuen Opel Combo Life in 5.  Generation.

Auf PSA-Plattform aufgebaut

Seit seinem ersten Auftritt 1986 als Kastenwagen hat der Combo eine wechselhafte Geschichte hinter sich. An der jetzt 5. Generation ist besonders, dass diese zusammen mit der Peugeot Société Anonyme (PSA) auf einer extra für ihn zugeschnittenen Plattform entwickelt worden ist. Er ist eine der ersten Früchte des letzten Jahres erfolgtem Zusammenschluss von Opel- und Peugeot-Konzern.
Ähnlichkeiten am äusseren Erscheinungsbild mit dem neuen Citroën Berlingo lassen sich nicht verleugnen wie etwa die hoch angesetzte Motorhaube und die beiden seitlichen, hinteren Schiebetüren. Aber das war es dann schon.
Ein Blick ins Innere des Fahrzeugs zeigt ein überaus gross­zügiges und variables Raum­angebot mit vielen kleinen Ablagen; 28 insgesamt, darunter eine in der Mittelkonsole, in der sich zwei 1,5-Liter-PET-Flaschen verstauen lassen.

Kurz- und Langversion

Vom Combo Life wird es eine Kurz- und Langversion geben, je als Fünf- oder Siebensitzer, mit eine Länge von 4,4, respektive 4,75 Metern. Beide Varianten sind 1,8 Meter hoch. Das ­Laderaumvolumen reicht von 597 bis 2693 Liter. Dazu kann die Rückenlehne des Beifah­rersitzes auf gleiche Höhe wie die Rücksitze heruntergeklappt werden, damit auch das Surfboard Platz hat.
Die Beinfreiheit in der zweiten Sitzreihe ist phänomenal. Lange Kerls beider Geschlechter werden keine Mühe haben, ihre Beine vernünftig zu verstauen. Was sonst noch speziell ist: In der zweiten Sitzreihe können drei Kindersitze nebeneinander mit Isofix-Halterungen installiert werden, eine Rarität in diesem Segment.

Panoramadach-Option

Optional wird der Combo Life mit einem Panoramadach ausgerüstet. Bei dieser Variante verläuft auf der ganzen Länge unterhalb des Panoramadachs mittig eine Ablageleiste mit einer LED-Leuchtleiste.

230-Volt-Steckdose

Beim Infotainment-System ist eine Verbindung mit Apple ­CarPlay oder AndroidAuto möglich. Über USB-Anschlüsse auch in der zweiten Sitzreihe können Tablets oder Smartphones geladen werden. Im Fussraum beifahrerseitig ist zudem eine 230-Volt-Steckdose angebracht, damit auch Laptops während der Fahrt geladen werden können.


Hightech-Assistenten

Vollgepackt ist der Combo Life mit Hightech-Assistenzsystemen. Da ist etwa das Head-up-Display, das wichtige Fahrinformationen im Sichtfeld des Fahrers projiziert. Um Auf­fahrunfällen vorzubeugen, ist ein Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fussgängererkennung eingebaut. Weiter gibt es einen Verkehrsschild- und Spurhalteassistenten sowie einen adaptiven Geschwindigkeitsregler. Und für die kalte Jahreszeit sorgt eine Standheizung für angenehmes Raumklima zu Fahrtbeginn.

Rundum Kollisionswarnung

Ganz neu ist der sogenannte Flank-Guard, ein System mit zwölf Sensoren, das rundherum alle Hindernisse abtastet und auf dem zentralen Touchscreen vor einer drohenden Kollision warnt. Und nicht zuletzt hilft der automatische Parkassistent beim Ein- und Ausparken.
Die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip ist praktisch identisch mit der GripControl des PSA-Konzerns. Sie ersetzt keinen Allrad, ist aber eine Hilfe beim Fahren auf verschiedenem Untergrund. Eine 4x4-Variante des Combo Life ist in Planung.

Drei Diesel, zwei Benziner

Für die Motorisierung sind drei 1,5-Liter-Diesel- und zwei 1,2-Liter-Benzinmotoren erhältlich. Die Dieselaggregate haben eine Leistung von 75, 100 und 130 PS, die Benziner 110 und 130 PS. Das tönt nach wenig Leistung; doch der neue Combo Life ist weniger als 1500 Kilogramm schwer. Gekoppelt sind die Motoren entweder mit einem manuellen 5- oder 6-Gang-Getriebe oder mit dem neuen AT 8 8-Gang-Getriebe mit Quickshift-Technologie.

Nicht nur ein Fahrzeug für Familien ist der Combo Life, auch für sport- und reisebe­geisterte Paare oder Singles kann der Combo Life eine gute Wahl sein. Vor allem mit seiner grossen Flexibilität und dem komfortablen Ladevolumen punktet der Wagen und erinnert an eine kleine «Arche Noah», in der aber auch wirklich alles seinen Platz findet.
Was den letzten Ausschlag zum Erfolg geben dürfte, wird der Preis sein. Preise sind jedoch noch nicht bekannt. Für das Einsteigermodell müsste dieser meiner Einschätzung nach etwa bei 22’000 Franken liegen. Der Verkaufsstart ist für diesen Sommer geplant, im Herbst dann sollten die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Kommentar schreiben

Kommentar senden