×

Alkohol und Drogen am Steuer: 127 mussten Brief abgeben

Knapp drei Wochen lang führte die Polizei im ganzen Kanton Zürich Fahrtüchtigkeitskontrollen durch. 127 Fahrer mussten dabei ihre Führerscheine abgeben, weil sie Drogen oder zuviel Alkohol konsumiert hatten.

Montag, 05. März 2012, 13:53 Uhr

Zwischen dem 6. und dem 24. Februar haben die Kantonspolizei Zürich und verschiedene Kommunalpolizeien an zahlreichen Orten im Kanton Kontrollen durchgeführt, bei denen sie schwerpunktmässig die Fahrfähigkeit der Fahrzeuglenker kontrollierten, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Dabei wurde vor allem darauf geachtet, ob die Fahrer Alkohol und/oder Drogen konsumiert hatten. Bei diesen Kontrollen konfiszierten die Polizisten insgesamt 127 Führerausweise; 80 wegen qualifizierter Alkoholkonzentration (über 0,8 Promille), 47 wegen Drogen. Zudem wurden 57 Lenker wegen Fahrens in angetrunkenem Zustand (0,5 bis 0,79 Promille) an die zuständigen Statthalterämter verzeigt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden