Weltweiter CO2-Ausstoss 2011 so hoch wie nie zuvor

Keine guten Nachrichten für das Klima: Im Jahr 2011 wurde mehr CO2 ausgestossen als noch im Jahr zuvor. Haupt«sünder» sind China, die USA und Indien.

von
Rita
Schlegel
Uhr

Der weltweite CO2-Ausstoss ist im vergangenen Jahr auf Rekordniveau gestiegen. Das geht aus Berechnungen hervor, die das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien am Dienstag in Münster veröffentlicht hat. 34 Milliarden Tonnen Kohlendioxid - und damit 0,8 Milliarden Tonnen mehr als 2010 - seien ausgestossen worden, berichtet das Institut.
Das CO2-Ranking führte unverändert China mit 8,9 Milliarden Tonnen (2010: 8,3 Milliarden) vor den USA mit 6 Milliarden und Indien mit 1,8 Milliarden an. Deutschland belegte mit 804 Millionen Tonnen Platz Sechs.

Die Schweiz hat ihren CO2-Ausstoss seit 2010 nur minimal verringert und belegt mit 41 Millionen Tonnen den 60. Rang. Grundlage für die jährlichen Berechnungen des Internationale Wirtschaftsforums Regenerative Energien sind die globalen fossilen Energieverbrauchsdaten, die der BP-Konzern bereitstellt.

Autor: Rita
Schlegel

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.