Social Media

So wird die Gefährlichkeit einer Schusswaffe ermittelt

Das Zürcher Oberland auf Social Media: Züriost veröffentlicht in diesem Ticker Posts und Videos aus der Region.

Uhr

Ticker

24. Mai 2017

Für Strafuntersuchungen und Gerichtsverhandlungen muss die Polizei in einigen Fällen, die Gefährlichkeit einer Schusswaffe definieren. Dies geschieht mittels einer Geschwindigkeitsmessung des Geschosses, wie die Kantonspolizei Zürich auf Facebook informiert.

Hansueli Schenk vom Forensischen Institut Zürich FOR zeigt im Video, wie das geht:

Aufgrund der Energie, die ein Geschoss bei der Schussabgabe hat, kann die Frage der Gefährlichkeit beantwortet werden. Die Energie wird aus dem Gewicht des Geschosses und dessen Geschwindigkeit errechnet.

Die Faszination Waffen erklärt Robert Soneregger aus Bauma gegenüber Züriost:

(Video: Simon Grässle)
23. Mai 2017

Walti Dux, Moderator der Quizsendung «1vo4» auf dem Regionalsender Tele Z, ist von Toni Vescoli begeistert. Während der Sendung durfte der Oberländer Komiker mit der Walder Musiklegende den Song «I mache immer was i will» zum Besten geben:

 «Hat riesigen Spass gemacht!», lässt Dux über Facebook verlauten.

Mit der neuen Strategie, zu Beginn jedes Monats einen prominenten Gast einzuladen, will der Regionalsender Tele Z die Zuschauerquote weiter ankurbeln. Bei der Feuertaufe mit der ehemaligen Miss Schweiz Linda Fäh wählte der von Uster nach Bauma umgezogene Komiker den Song «Unendlich wie das Meer».

(Quelle: Tele Z)

22. Mai 2017

Der Grüniner Skifahrer Gilles Roulin schwitzt für den Erfolg. Mit einem Hightech-Training hält er sich auch den Sommer über fit. Wer weiss, vielleicht klappts so in der nächsten Saison mit dem definitiven Schritt in die Weltspitze.

Bioenergetics testing with Gilles Roulin.

With near infrared devices from Moxy Monitor we are looking at oxygen saturation and total hemoglobin (blood flow) in working muscles to determine if its a supply (cardiopulmonary) or demand (utilization of oxygen) limitation and can therefore really individualize bioenergetic training. Only when you find the individual limiting factor you can truly make progress in training, especially with high level athletes.

#skiing #highperformance #training #elitetraining #switzerland

Posted by Elite Training on Montag, 22. Mai 2017

22. Mai 2017

Brasilianische Capoeira-Tänzer fliegen durch die Russiker Turnhalle, die Kinder sitzen am Boden und staunen. Im Rahmen eines Kulturanlasses der Schule Russikon zeigen die Artisten ihr Können. #nichtschlecht

Capoeira Show Sek Russikon

Kulturanlass an der Sek Russikon: Show Act mit Capoeira
Ein Sprichwort sagt: Europäische Zeit tickt. Asiens Zeit atmet. Capoeira-Zeit pulsiert.

Im 16. Jahrhundert kam der Capoeira (Kampfkunst, Kampftanz) nach Südamerika. Portugiesische Kolonialherren verschleppten afrikanische Sklaven nach Brasilien und verkauften sie. Diese entwickelten Capoeira weiter. Unter anderem diente er ihnen als Waffe gegen ihre Unterdrücker.

Fotos wie immer auf:
http://www.schulerussikon.ch/de/schule/fotoalben/welcome.php?action=showgallery&galid=11107

Posted by Schule Russikon on Freitag, 19. Mai 2017

 

Die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben hat materielle Verstärkung bekommen: Mit dem neuen Tiefenrettungsset sind die Feuerwehrleute gewappnet für Einsätze, bei denen zum Beispiel jemand aus einem Schacht gerettet oder eine Person aus einem Haus abgeseilt werden muss.

Wie das Ganze aussehen kann, zeigt die Feuerwehr gleich selber im Video:

(Quelle: Facebook/Feuerwehr Wetzikon-Seegräben)

17. Mai 2017

Die Sportbahnen Atzmännig AG locken die Besucher auch mit einem Streichelzoo an. Im Gehege auf der linken Seite der Rodelbahn können Esel und Zwergziegen gestreichelt werden. Die neuen Bewohner sind kürzlich eingezogen:

(Quelle: Facebook/Atzmännig)

 

An der Generalversammlung anfangs Mai konnte den Aktionären der Sportbahnen Atzmännig AG ein Gewinn von mehr als 220‘000 Franken präsentiert werden. Die Strategie, etwas Wetter unabhängiger zu werden und die Bereiche Seminare und Meetings sowie Hochzeits- und Familienfeste voranzutreiben, ging auf (mehr dazu).

Noch mehr süsse Bilder von Ziegen:

12. Mai 2017

Sie haben sich solche Mühe gegeben - geklappt hat es trotzdem nicht. Der FC Gossau hat mit einem kreativen Video um die Gunst des Wolfhauser Musikers Bligg gebuhlt. Dieser sollte am Grümpelturnier auftreten und seine Songs zum besten geben. Jetzt muss halt einer der Protagonisten im Video in die Bresche springen, wird in den Kommentaren gefordert.

10. Mai 2017

Was am Anfang wie ein Ferienvideo im Stummfilmstil daherkommt, ist der neue Urlaubsjoke von dem Komiker aus Greifensee Manu Burkart. Die Hälfte von Divertimento weilt wohl momentan an einem traumhaften Strandort. Dort inszeniert er ein kleines Missverständnis mit exhibizionistischen Folgen... Aber sehen Sie selbst.

09. Mai 2017

«Schuften für den Pokal» mussten die 1. Mannschafts- Spieler des EHC Wetzikon gestern beim Trainingsstart nach ihren sogenannten «Sommerferien vor dem Sommer».

Die Fotos, die der Verein auf Facebook postete, zeigen, dass hier keineswegs leicht eingestiegen wurde.

Am Anfang waren die Spieler noch guter Dinge. Sie lachen und grinsen in die Kamera.

(Fotos: Screenshot Facebook)

Nach dem ersten Training waren dann alle Eishockeyspieler erschöpft. Bis zu den Mundwinkeln.

Mit langen Gesichtern, müden Körpern und vermutlich leeren Trinkflaschen schleppten sich die Spieler schliesslich in den Umkleideraum. So ein Pokal holt sich eben nicht von allein.

Und übrigens: Hier gehts zur neuen Kaderplanung des EHc Wetzikon.

8. Mai 2017

Während die Schweizer Nationalmannschaft an der WM in Paris um Siege kämpft, beginnt für die Rapperswil-Jona Lakers bereits das Sommertraining im Hinblick auf die kommende Saison. Die Bilder, die der NLB-Klub auf Twitter postet, weisen aber nicht unbedingt auf grosse Begeisterung der Spieler hin. Aber vielleicht täuscht der Eindruck?

Klar ist: Die meisten Eishockeyspieler ziehen das Eistraining der Schufterei im Kraftraum vor.

 

7. Mai 2017

Haifischflosse, Globus oder ein Osterei – die Mitte des einstigen Schwimmbadkreisels in Fehraltorf ist und bleibt ein Blickfang. Ein am Sonntag, 7. Mai, auf der Facebook-Seite «Du bisch vo Fehraltorf, wenn…» gepostetes Bild zeigt, dass das Ei nun Gesellschaft erhalten hat:

Damit der Wind dem Schwan nichts anhaben kann, ist er von Ziegelsteinen umzingelt. Ob der Schwan die nötige Geduld aufbringt, um das Ei auszubrüten?

Mehr über die kreativen Ideen der Fehraltorfer und ihrem Kreisel an der Kempttal- und Zürcherstrasse lesen Sie hier.

5. Mai 2017

Knies Kinderzoo in Rapperswil ist um eine Attraktion reicher: Die Humboldt-Pinguine haben zum ersten Mal Nachwuchs bekommen. Aber erkennen Sie auf dem auf Facebook veröffentlichten Bild mehr als ein kleines, graues Köpfchen?

Der Kleine wird nicht nur in dieser Szene gut unter dem elterlichen Federkleid beschützt. Bevor er die ersten eigenen Schritte aus dem Brutnest machen kann, wird er in den folgenden drei bis sechs Wochen von einem Elternteil umsorgt und gewärmt.

Wie die Zürichsee-Zeitung berichtet, sei das Pinguinbaby eher zufällig am Mittwochmorgen, 3. Mai, entdeckt worden. Zoodirektor Benjamin Sinniger erzählt, dass vor vier Tagen erste kleine Risse in der Eihülle bemerkt worden seien.  

Nur wenige Tage nach dem «Tag des Schweizer Bieres» hat auch die Brauerei Uster BK AG etwas zu feiern: Die Schöpferin des hiesigen «Usterbräu» darf sich über die Aufnahme in den nationalen Brauerei-Verband freuen.

Dem Verband gehören gemäss Website 18 schweizerische Brauerei-Unternehmen an – die an der Generalversammlung vom 2. Mai neu aufgenommenen Mitglieder noch nicht eingeschlossen. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist ein Mindestausstoss von 2000 Hektolitern.

(Quelle: Twitter)

Wer sich übrigens einmal selber als Hersteller des vielgepriesenen Gerstensaftes versuchen will, findet hier eine Anleitung zum Bierbrauen in der eigenen Küche.

4. Mai 2017

Seit Jahren ist Prenzlau Partnerstadt Usters. Verhältnismässig eng ist auch die Zusammenarbeit der Feuerwehren. Die Ustermer wurden auch dieses Jahr zum Feuerwehrwettkampf in der Brandenburger Stadt eingeladen.

Dass Dabeisein nicht unbedingt alles ist, beweisen die Feuerwehrleute in einem Video, das sie beim Üben zeigt. Schnelligkeit bei Löscheinsätzen kann Leben retten. Und womöglich liegt ja auch noch eine gute Klassierung am Wettbewerb drin.

(Quelle: Facebook)

2. Mai 2017

Im Zusammenhang mit dem Tag der Arbeit wurden von der Stadt- und Kantonspolizei Zürich und von der Transportpolizei der SBB insgesamt 36 Personen festgenommen (wir berichteten). Auch wenn der 1. Mai so ruhig wie schon lange nicht mehr verlief, ärgert sich Andri Silberschmidt (Präsident der Jungfreisinnigen Schweiz).

Den Gossauer machen Bilder von Sachbeschädigungen wütend, wie er in seinem Facebook-Post unmissverständlich klarstellt:

Silberschmidts Schlusswort: «Mehr Freiheit bringt uns weiter, nicht Ideen von vorgestern und Demonstranten, die einfach nur Radau machen wollen.»

2. Mai 2017

Am Samstag fand der erste Stopp der «Sk8board PumpKing Challenge» 2017 statt. Über 60 Skater fuhren im Indoor Bikepark Pfäffikon um die Wette. Einer der Teilnehmer nimmt uns mit auf eine Runde.

28. April 2017

Der Wintereinbruch war am Freitagmorgen, 28. April 2017, Gesprächsthema Nummer eins. Einerseits, weil vielerorts umgekippte Bäume die Strassen blockierten und sich der Verkehr dadurch staute (mehr dazu). Andererseits fragte man sich: «Schneefall im April – ist das nicht total verrückt?»

Dani Sigel, CEO der Zürcher Oberland Medien AG, hat zumindest den Bildbeweis, dass die Wettersituation nichts Aussergewöhnliches ist. Sein Facebook-Post:

 

Die Betreiber der Panorama-Loipe am Bachtel wecken bereits die Hoffnungen der Langlauf-Fans. Auf der Homepage heisst es: «Wir sind bereit für einen allfälligen Langlaufevent am Samstag.»

Für alle, die nichts mit dem momentanen Wetter anfangen können, hat Züriost sechs Tipps zusammengestellt.

27. April 2017

Die Ustermerin Jeannine Gmelin hat sich nach der erfolgreichen Olympia-Saison auch für den anstehenden Weltcup 2017 einiges vorgenommen (wir berichteten). Eine perfekte Vorbereitung ist für Spitzensportler bekanntlich beinahe alles. Entsprechend überlässt sie auch bei der Ernährung nichts dem Zufall. Gesundes kommt auf den Tisch!

(Quelle: Twitter)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.