Social Media

So ernährt sich eine Ruderin mit Ambitionen

Das Zürcher Oberland auf Social Media: Züriost veröffentlicht in diesem Ticker Posts und Videos aus der Region.

Uhr

In zwei Wochen startet der Ruder-Weltcup. Für Jeannine Gmelin gilt: Perfekte Vorbereitung ist alles! (Bild: Twitter)

Ticker

27. April 2017

Die Ustermerin Jeannine Gmelin hat sich nach der erfolgreichen Olympia-Saison auch für den anstehenden Weltcup 2017 einiges vorgenommen (wir berichteten). Eine perfekte Vorbereitung ist für Spitzensportler bekanntlich beinahe alles. Entsprechend überlässt sie auch bei der Ernährung nichts dem Zufall. Gesundes kommt auf den Tisch!

(Quelle: Twitter)

25. April 2017

Zum 6. Mal in Folge haben die «Rangers» aus Dübendorf den Regional Liga Cup im Dart gewonnen.  Sie nutzten den Heimvorteil und bezwangen den Finalgegner «K11 mit Steel»  gleich mit 4:0. Das

Die besten Bilder vom Turnier, das im Pfarreizentrum Leepünt ausgetragen wurde, wurden auf Youtube veröffentlicht:

Mehr Infos gibt es hier.

23. April 2017

An den Schweizermeisterschaften der Diensthundeführer in Solothurn waren auch die Vierbeiner der Kantonspolizei Zürich mit dabei.

Sie mussten Disziplinen wie Schutzdienst oder Unterordnung meistern.

(Video: Blick Online)

 

Auch die Diensthunde der Kantonspolizei zeigten ihr Können.

21. April 2017

Grrrr! Zwei heisse Katzen auf der Suche nach der grossen Liebe. Ob das für das Duo Divertimento klappen wird?! Unsere Zweifel sind gross, aber wir lassen uns gerne vom Gegenteil überzeugen.

Greifenseer Manu Burkart und Kollege Jonny Fischer in ihrem Element: Blödsinn machen. (Quelle: Facebook)

21. April 2017

Was macht eigentlich ein NHL-Star, wenn gerade keine Saison ist? Logisch: Ferien. Der Wermatswiler Eishockeyspieler Sven Andrighetto hat mit seinen Colorado Avalanche die Playoffs verpasst. Dafür geniesst er nun ein paar schöne Tage mit der Familie in Florida.

 

fam 🏝

Ein Beitrag geteilt von Sven Andrighetto (@s.andrighetto) am

20. April 2017

An der Reformierten Kirche in Fehraltorf wird in diesen Tagen die Elektroverteilung erneuert. Noch bis Freitag sind deshalb die Turmuhr und das Glockengeläut nicht in Betrieb. In der Facebookgruppe «Du bisch vo Fehraltorf, wenn ...» bedauert Nutzerin Tamara Pedrett den Ausfall. Andere Fehraltorfer werden eher froh sein ...

...wenn d Kircheuhr wieder mal kai Akku meh het😂😂 Vermisse s lüüte! Bitte wieder zum laufe bringe 😊😉

Posted by Tamara Pedrett on Mittwoch, 19. April 2017

(Quelle: Facebook)

19. April 2017

Die Obstbauern in der Region sind nicht die Einzigen, die sich wegen des Frosts Sorgen machen. Doch es gibt Mittel und Wege, die Früchte zu schützen, wie Thomas Oswald aus Rüti beweist. Er hat seine Kirschen mit Folie abgedeckt und setzt zusätzlich Kerzen ein, damit die Bodenwärme erhalten bleibt. In den Nächten auf Donnerstag und Freitag werden die Temperaturen unter die Nullgradgrenze fallen. Nach der Blüte könnten die Kirschen erfrieren. Die Schneefälle, so erklärt Oswald, seien nicht das Hauptproblem. Aber sehen Sie selbst!

(Quelle: Youtube)

18. April 2017

Manu Burkart in Kenia. Ein Freund von ihm schnipselte I-Phone- Material von einer Kenia-Safari von vor 5 Jahren zusammen. Entstanden ist ein lustiges Ferienvideo, das unter anderem den Divertimento Star aus Egg zeigt, wie er mit einem kenianischen Soldat marschiert. «Zwei Männer - Eine Leidenschaft», schreibt Manu's Freund und Reisebegleiter Adi Küpfer in dem Video. Und diese stürzen sich in das Abenteuer Kenia inklusive Campbesuch von wilden Elefanten, und unfreiwillige Autopause im Wasser. Untermalt hat der Videomacher das Meisterwerk mit epischer Filmmusik. 

Hier bekommen die beiden Freunde Besuch von einem Kenianischen Elefant. 

 

17. April 2017

Vor etwas mehr als einer Woche erblickte ein Giraffenbub im Knies Kinderzoo in Rapperswil das Licht der Welt. Das Jungtier wog bei der Geburt rund 80 Kilogramm und erreichte eine Höhe von 185 Zentimetern.

Das Video vom Ereignis des Jahres im Revier der Rotschild-Giraffen wurde vom Zoo auf Facebook veröffentlicht:

Weitere Bilder und Infos zum neuen Star im Rapperswiler Kinderzoo finden Sie hier.

17. April 2017

Die Dübendorfer Feuerwehr musste am Ostersonntag kurz vor 23.30 Uhr ausrücken. Wegen eines Wasserrohrbruchs stand ein Abschnitt der Usterstrasse unter Wasser.

«Wenn du die nächste Baustelle in Dübendorf schon siehst», schrieb ein Facebook-User und postete in der Gruppe «Du bisch vo Dübendorf wenn… » dieses Bild:

17. April 2017

Auch über Ostern liegt Tadesse Abraham (LC Uster) nicht auf der faulen Haut. Eigentlich würde er am Sonntag am London-Marathon teilnehmen, doch eine Verletzung wirft ihn zurück. Statt den Europarekord (2:06:10)  im Marathon anzugreifen, befindet sich Abraham im Aufbautraining. Mit den Fortschritten ist er zufrieden, wie er seine Fans über Facebook wissen lässt:

Stressfraktur am Kreuzbein

Der 34-jährige gebürtige Eritreer, der seit 2015 den Schweizer Pass besitzt, hatte sich in Äthiopien mit den weltbesten Marathonläufern auf London vorbereitet. Wegen Schmerzen in der Hüftgegend kehrte Abraham aber vorzeitig in die Schweiz zurück. Eine MRI-Untersuchung ergab, dass der Olympia-Siebte von Rio an einer Stressfraktur am Kreuzbein leidet und sechs bis acht Wochen pausieren muss.

15. April 2017

Basel, GC oder FCZ? Der FC Rüti hat sich für die Hauptrunde des Schweizer Cup im August qualifiziert und darf auf das grosse Los hoffen. Die entscheidende Qualifikationspartie daheim gegen den SV Muttenz war an Dramatik nicht zu überbieten. Die Rütner gewannen das Duell der Interregionalligisten mit 4:3 nach Verlängerung und jubelten ausgelassen:

(Quelle: Facebook/FC Rüti)

 

An der Seitenlinie wurden die schlecht in die Rückrunde gestarteten FCR-Akteure erstmals von David Cardoso und Sportchef Christoph Huber gecoacht. Am Mittwochabend gab der Verein die sofortige Trennung von Trainer Daniele Damiani bekannt (mehr dazu).

Der Weg des FC Rüti in die Hauptrunde des Schweizer Cup:

  • FC Rüti – SV Muttenz 4:3 n.V.
  • FC Rüti – SC Bümpliz 78 1:0
  • FC St. Margretehn – FC Rüti 1:3

Den ausführlichen Matchbericht gibt es hier >>

14. April 2017

Von Montag bis Mittwoch machte die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben Einsatzübungen mit jedem Zug. Die Übungen fanden im ehemaligen Restaurant Schwanen/Alcatraz im Aathal statt.

Das Gebäude ist sehr verwinkelt und brachte die Löschtruppe ganz schön ins Schwitzen.

Sie wurden für die Strapazen aber mit einem wunderschönen Himmel in Pastelfarben belohnt, den die Truppe auch gleich auf facebook postete. (dvw)

13. April 2017

Am 30. und 31. August 2017 spielen Divertimento am Alpenfestival auf dem Bachtel. Der Vorverkauf startete am Donnerstagmittag – und dauerte nicht lange: Bereits wenige Minuten später war das ganze Kontingent für die zwei Vorstellungen erschöpft, wie die Veranstalter vermelden.

(Quelle: Twitter)

Auf Züriost haben Sie weiter die Chance, sogar gratis zu zwei der begehrten Tickets zu kommen. Zur Verlosung geht es hier.

Ausserdem vermelden die beiden Komiker auf ihrer Homepage, dass am 25. April 2017 um 12 Uhr eine weitere Vorverkaufswelle für ihr Programm «Sabbatical» startet. Dabei können Tickets für die Vorstellungen im Herbst 2017 ergattert werden.

10. April 2017

Mit den steigenden Temperaturen wird auch die Vorfreude auf die Pferdesporttage Uster, die Ende April und Anfang Mai im Buchholz stattfinden. In einem witzigen Werbevideo auf Facebook stellen die Organisatoren fest, dass die Pferde in der Region sich mental bereits auf den Springreit-Event vorbereiten. Im Gegensatz zu Auftritten an der Fasnacht würden die Tiere auf die Pferdesporttage brennen, sagt Experte Rolf Hegner.

Pferdesport gab es auch am vergangenen Wochenende: An den Osterrennen in Fehraltorf und am Frühlingsconcours in Rüti konnten sich Pferde und Reiter schon einmal einstimmen.

10. April 2017

Einmarsch der Gladiatoren: Das Team der Feuerwehr Bäretswil hatte seinen eigenen, publikumswirksamen Auftritt am Eishockey-Plauschturnier des Bäretswiler SC in der Eishalle. Die Feuerwehrakteure selbst nennen es «Pre-Game-Show» und lassen alle auf Facebook daran teilhaben:

«Wir gehen davon aus, dass ihr uns gehört habt», schreibt die Feuerwehr zu ihrem Post. Das Video also unbedingt mit Ton anschauen.

Der Sunier Cup fand am vergangenen Samstag statt.

7. April 2017

Auf einer zentralen Einkaufsstrasse in Stockholm ist am Freitagnachmittag ein Lastwagen in eine Menschenmenge und anschliessend in ein Kaufhaus gerast. Mehrere Menschen wurden getötet, viele weitere verletzt.

Schwedens Regierung sprach von einer Terrortat. «Schweden ist angegriffen worden. Alles deutet auf eine Terrortat hin», sagte Ministerpräsident Stefan Löfven dem schwedischen Fernsehen. Es habe mindestens zwei Tote gegeben. Für Berichte, wonach ein Verdächtiger festgenommen worden sei, gab es zunächst keine Bestätigung.

Erschüttert über die Ereignisse zeigte sich auch Marcus Ericsson. Der Sauber-Fahrer, der morgen in Shanghai den GP von China absolviert, meldete sich auf Twitter zu Wort. «Meine Gedanken sind bei euch in Stockholm», schreibt er.

(Quelle: Twitter/Marcus Ericsson)

6. April 2017

Sauber-Pilot Marcus Ericsson musste im ersten Rennen der Saison in Melbourne mit einem Ausfall eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Für den zweiten GP der Saison in Shanghai ist der Schwede aber zuversichtlich. Die wechselnden Wetterverhältnisse seien ein Vorteil für den Hinwiler Rennstall, meint er. «Mal sehen, was wir tun können.»

(Quelle: Twitter/Sauber F1 Team)

Ebenfalls wieder im Einsatz stehen wird Antonio Giovinazzi für Pascal Wehrlein. Auch der Italiener freut sich auf seinen zweiten Auftritt im C36.

(Quelle: Twitter/Sauber F1 Team)

5. April 2017

Für einmal verzichtet Gina Carla darauf, die Aufmerksamkeit ihrer Follower mit ekligen Kakerlaken oder uralten Eiern zu erhaschen, die sie sich in den Mund steckt. Stattdessen präsentiert sich die Bäretswiler Schönheit im Wonderwoman-Kostüm.

(Video: Facebook/Gina Carla)

Ganz so einfach war es aber nicht, das selbstgemachte Kostüm anzuziehen. Da brauchte es schon etwas mehr als nur einen roten BH, den sich das Model offensichtlich in der Hinwiler Wässer besorgt hat.

(Video: Youtube/Gina Carla & Sebastian)

4. April 2016

Sasha Touretski, Schwimmerin des SC Uster-Wallisellen und Olympia-Teilnehmerin, feilt auch neben dem Schwimmbecken an ihrer Form. Auf Facebook stellt sie ein Video von einer Übung hoch, bei der viele nicht derart stilsicher aussehen würden.   

Man beachte Touretskis trainierten Bizeps:

Erst am Wochenende gewann Touretski mit dem SC Uster-Wallisellen den Schweizer Meistertitel an den Vereinsmeisterschaften. Einen grossen Anteil am Titel hat Teamkollegin Mario Ugolkova, welche in Neuenburg gleich zwei nationale Rekorde über 100 m Crawl (53,53 Sekunden) und 100 m Lagen (1:00,66 Minuten) schwamm.

3. April 2017

Paukenschlag am Leutschenbach: Steffi Buchli verlässt SRF. Die Sportmoderatorin wechselt zum UPC, wo sie die Programmleitung des neuen Sportkanals «MySports» übernimmt. «Ich möchte zusammen mit dem Team von MySports einen Sender kreieren, der die Sport-Fans mit neuen, frischen Formaten begeistert», so die Dübendorferin. Im Sommer geht der neue Sportsender bei den Schweizer Kabelnetzen auf Sendung. Auf Twitter verabschiedet sich die Moderatorin bereits jetzt:

31. März 2017

In einem Virtual-Reality-Film aus Grossbritannien wird der letzte Moment einer Sterbehilfe-Begleitung von Dignitas nachgestellt. Der Film von Avril Furness soll die Debatte um die Sterbehilfe neu beleuchten:

Der Film, in welchem zwei Schauspielerinnen die Rolle der Angehörigen und der Pflegerin einnehmen, wurde 2016 im Museum in Bristol gedreht. Dort wurde ein Zimmer des Sterbehauses im Pfäffiker Industriequartier nachgebaut.

Im Lunch-Talk von Tele Top und der Zürcher Oberland Medien AG stand Dignitas-Gründer Ludwig A. Minelli vehement für eine Enttabuisierung des Suizids ein (mehr dazu).

27. März 2017

Frühling ist.... genau! Spargelzeit!

Und diese eröffnet die Jucker Farm in Seegräben nun ganz offiziell via Twitter.

Am Wochenende sollen laut es Juckerfarm die ersten Spargeln zu kaufen geben. Fans der weissen Stengel können also schonmal fleissig Rezepte googeln. Zum Beispiel hier.

27. März 2017

Wie heiss es im Feuer-Atelier des Feuerwehr-Ausbildungszentrums Andelfingen genau war, wissen wir nicht. Aber das Video, das die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben auf ihrer Facebook-Seite gepostet hat, liefert spektakuläre 360 Grad. 

(Video: Facebook/FeuerwehrWetzikonSeegraeben)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.