Oberländer Stocksportler

ESC am Bachtel scheitert in der Gruppenphase

Im vierten Champions-League-Spiel verlor das Team des ESC am Bachtel zum dritten Mal. Damit können die Zürcher Oberländer den Sprung in die KO-Runde nicht mehr schaffen.

Uhr
ESC am Bachtel

Die Spieler des ESC am Bachtel haben den Vorstoss in die Champions-League-Viertelfinals verpasst. (Bild: zvg)

Für den ESC am Bachtel endet das Abenteuer Champions-League in der Gruppenphase. Die Oberländer haben ihr letztes Gruppenspiel am vergangenen Samstag in auswärts gegen den deutschen Vertreter SV Mühlhausen verloren. Weil der einzige Schweizer Vertreter in der Königsklasse am letzten Qualifikationstag spielfrei ist, kann er nicht mehr auf den dritten Gruppenrang verbessern, der zur Teilnahme an den Viertelfinal-Partien berechtigen würde.

Die Deutschen zeigten wenige Schwächen und so fielen vier von fünf Spielen zu Ungunsten des ESC am Bachtel aus. jedoch war insbesondere das erste Spiel stark umkämpft: in keiner Kehre resultierten mehr als drei Punkte. Auf diese Weise behielt der SV Mühlhausen Schluss die Nase vorn und entschieden den ersten Durchgang mit 12:6.

Besseres Ende für die Deutschen

Weitaus deutlicher waren dann die Verhältnisse im zweiten Spiel: Nach fünf Kehren führte der SV Mühlhausen mit 23:0. In der letzten Kehre gelang den Spielern des ESC am Bachtel, Martin Caspar, Pascal Dal Molin, Thomas Biedermann, Armin Wyss und Ersatzspieler Claudio Mathieu, wenigstens noch etwas Resultatkosmetik.

Den dritten Durchgang konnten die Oberländer ziemlich ausgeglichen gestalten. Im entscheidenden Moment konnte sich Mühlhausen jedoch sieben Punkte gutschreiben lassen und die Partie endete mit 17:11. Damit waren die Tagespunkte nach drei Siegen bereits vergeben. Im vierten Spiel führten die Schweizer sogar mit 10:0, bevor die Deutschen das Spiel mit 12:10 noch drehen konnten. Immerhin: das letzte Spiel konnte der ESC am Bachtel mit 22:10 für sich entscheiden.

In der Endabrechnung verloren die Schweizer aber vier von fünf Partien. Der SV Mühlhausen wahrt sich somit die Möglichkeit zur Viertelfinal-Qualifikation. Während dem einzigen Schweizer Vertreter bei der erstmaligen Austragung der Stocksport-Champions-League das Weiterkommen verwehrt bleibt. (zo)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.