Škoda Superb Combi Sportline 4x4

Ein Drache mit Feuer im Bauch

Der Škoda Superb Combi Sportline 4x4 vereinigt alle Eigenschaften, die es für ein alltagstaugliches Fahrzeug braucht: Sicherheit, Platz, ­Robustheit und leicht zu fahren – um die wichtigsten zu nennen. Dass der Wagen zudem hochwertig daherkommt, ist «superbe».

von
Gerold
Schmid
Uhr

Das Erste, was am Testwagen auffällt, ist seine gelb-grün schimmernde Lackierung. Sie hebt sich wohltuend aus der schwarz-weiss-grauen Masse der Fahrzeuge auf unseren Strassen ab. Dragon Skin Metallic heisst die Farbe, Drachenhaut, und kostet satte 1000 Franken Aufpreis. Die Karosserie kommt knackig, sportlich daher, die Verarbeitung ist hochwertig. Ich meine, der Wagen ist ein echter Hingucker.

Vernetzung mit der digitalen Welt

Genauso hochwertig wie das Äussere wirkt das Interieur. Die Sitze sind bequem, das Platzangebot sowohl vorne wie auch im Fond ist grosszügig. Über der Mittelkonsole thront ein 9,2-Zoll-Touchscreen, über den sich alle relevanten Einstellungen vornehmen lassen. Daneben ist er das kommunikative Herz des Wagens. Mithilfe der Media-Command-App kann das Infotainment des Superb vom Tablet oder Smartphone aus gesteuert werden, egal, ob man auf dem Beifahrersitz oder im Fond sitzt. In einer Phone-Box unterhalb der Bedienelemente für die Klimaanlage wird das Funksignal des Handys verstärkt und dieses, so dafür eingerichtet, kabellos aufgeladen.

Haldexkupplung und Freilauf

Der 2-Liter-4-Zylinder-Benziner mit 206 kW Leistung ist zusammen mit dem bewährten Doppelkupplungsgetriebe des VW-Konzerns ein wahres Dream-Team. Der Motor macht mächtig Feuer im Bauch. Die Kraftübertragung des 4x4 wird mit einer Haldexkupp­lung, einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung, auf die Hinterachse übertragen – je nach Bedarf. Das wirkt sich positiv auf den Verbrauch aus. Im Eco-Modus koppelt sich zudem der Motor vom Antriebsstrang ab. Der Wagen schiebt und schiebt und schiebt – ohne grossen Treibstoffverbrauch.

Viele Assistenzsysteme

Sicherheit wird grossgeschrieben. Der Superb ist mit einem Adap­tiven Tempomaten, einer Müdigkeitserkennung, einem aktiven Spurhalteassistenten (meiner Meinung nach einer der besten auf dem Markt) und einem Stauassistenten ausgerüstet.
Die Bremsen wirken progressiv angenehm. Zwei Bremstests auf nasser Fahrbahn fallen sehr positiv aus. Bei 60 km/h voll auf die Bremsen getreten und dabei die Hände vom Lenkrad genommen, weicht der Superb keinen Zentimeter von der Spur ab.
Fazit: Der Superb ist rundum ein «gmögigs» Fahrzeug mit hervorragenden Fahreigenschaften. Geeignet sowohl als Familienauto als auch als Geschäftswagen, ein Drache mit Feuer im Bauch respektive im Motor – superbe!

Technische Daten: Škoda Superb Combi Sportline 4x4

  • Treibstoff:    Benzin
  • Hubraum:    1984 cm3
  • Leistung:    206 kW/280 PS
  • Drehmoment:    350 Nm
  • Getriebe:    6-Gang DSG
  • Gewicht:    1841 kg
  • Normverbrauch:    7,2 l/100 km
  • Testverbrauch:    10 l/100 km
  • CO2-Emissionen:    164 g/km
  • Abgasnorm:    Euro 6
  • Laderaumvolumen:    625 bis 1760 Liter
  • Grundpreis:    53’140 Franken
  • Testwagenpreis:    61’007 Franken

 

Autor: Gerold
Schmid

Leiter Content Marketing
Autojournalist

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.