Publireportage

Die Perlen des indischen Ozeans

Die Malediven verkörpern den westlichen Traum vom Ferienparadies wie wohl keine andere Destination auf der Welt.

Uhr

Kleine Inseln reihen sich wie Perlen aneinander und bieten den Touristen eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch. Wie der Schweizer Spezialist Travel Maldives erklärt steigt die Nachfrage nach Malediven Reisen denn auch kontinuierlich an. Auch weisen die Malediven mit ca. 30% eine sehr hohe Wiederbuchungsrate auf, denn wer auf den Geschmack der kleinen Trauminseln gekommen ist, der kehrt auch gerne wieder an diesen Ort zurück. Doch was genau macht die Faszination dieser Destination aus?

Die Trümpfe der Malediven

Male ist ab Zürich in rund 9 Stunden mit dem Flugzeug relativ schnell erreichbar. Das ist zwar eine lange Reise, aber doch immer noch einiges kürzer wie zum Beispiel das südostasiatische Reiseziele Thailand, welches erst in rund 12 Flugstunden erreichbar ist. Das Klima liegt das ganze Jahr über um die 30 Grad Celsius, abgesehen von Regengüssen in den Sommermonaten herrscht ganzjährig angenehmes Badewetter. Der wohl grösste Trumpf der Malediven liegt in der Einzigartigkeit der Inseln. Denn abgesehen von der Südsee kann keine andere Destination mit so kleinen Inseln aufwarten, welche über puderzuckerfeine Strände, knallgrüne Palmen und eine artenreiche Unterwasserwelt überzeugen. Auch wenn die Inseln in der Regel in weniger als einer Stunde zu Fuss umrundet werden können, kommt auf den Malediven keine Langeweile auf. Wer das Dolce Far Niente am Strand einmal satthaben sollte, der taucht in die farbenfrohe Unterwasserwelt ab. Viele Malediven Inseln verfügen über fantastische Hausriffe, welche schon wenige Meter von den Resorts gelegen erreichbar sind. Oft reichten Flossen und Schnorchel um Schildkröten, Riffhaie und Rochen zu beobachten. Tauchboote führen Anfänger und Fortgeschrittene zu den besten Tauchspots des Inselarchipels, wo die Besucher von fachkundigen Tauchguides instruiert werden.

Keine Schnäppchen Reisedestination

Die Malediven sind keine günstige Reisedestination und bieten aber auch ein dem Preis entsprechendes hohes Mass an Komfort. Immer mehr Luxusresorts in der obersten Preisliga werden aus dem Boden gestampft um die steigende Nachfrage zu befriedigen. Ein guter Bungalow an Land oder über Wasser kostet gut und gerne 300 – 800.- Schweizerfranken pro Nacht, wobei den Preisen gegen oben kaum eine Grenze gesetzt ist. Fast immer mit dabei ist Voll- oder Halbpension, denn die Gäste haben auf den kleinen Inseln keine Möglichkeit für eine Selbstständige Verpflegung. Tipp: Besuchen Sie die Malediven in der Nebensaison und profitieren Sie so von günstigen Flug- und Resort-Preisen.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.