Mercedes CLA 250 Shooting Brake

Der sportlich Ambitionierte

Der Mercedes CLA 250 Shooting Brake kommt in einem starken Design daher – sportlich und elegant. Einmal mehr stellt der 4Matic Allrad unter winter­lichen Bedingungen sein Können unter Beweis.

von
Gerold
Schmid
Uhr

Unterwegs sind wir diesmal mit dem Mercedes CLA 250 Shooting Brake 4Matic AMG Line. Die lange, nach hinten abfallende Dachlinie gibt dem Fahrzeug ein dynamisch sportliches Aussehen. Vorne fällt der «Diamantgrill» ins Auge. Viele kleine, chromglänzende, diamantförmige Flächen verleihen dem CLA ein besonderes «Gesicht». Bei der AMG Line sind die seitlichen Fenstereinfassungen in Mattschwarz gehalten, was das sportliche Aussehen unterstreicht.

Dieses sportliche Aussehen wird im Cockpit und Fond weitergezogen. Sportsitze mit integrierten Kopfstützen in Schwarz mit roten Ziernähten geben das Gefühl, in einem Racer zu sitzen. Zusätzlich verstärkt wird dieses Gefühl durch ein relativ tief gelegtes Sportfahrwerk (Sonderausstattung AMG Line). Einzig die Rundinstrumente mit den Tubenblenden und deren Ablesbarkeit wirken gefühlsmässig obsolet und sind je nach Lichteinfall nicht optimal ablesbar. Hier wünschte man sich digitalisierte Instrumente mit Hintergrund­beleuchtung.

Starke 4Matic

Am Tag der Testfahrt meldet sich der Winter zurück. In den Hügeln sind die Strassen mit einer feinen Schneeschicht bedeckt. Ideale Voraussetzungen, um zu testen, was die 4Matic, der so bezeichnete Allrad von Mercedes, hergibt. Also geht die Fahrt auf den beliebten Aussichtsberg des Zürcher Oberlands, auf den Bachtel.

Auf einem geraden Stück wird auf 60 km/h beschleunigt und dann voll die Bremse gedrückt und das Steuer losgelassen. Nach geschätzten 40 Metern kommt der Wagen zum Stillstand. Das Spurbild im Schnee zeigt deutlich nur zwei Reifenspuren, was heisst, dass der

Wagen keinen Zentimeter aus der Spur ausgebrochen ist.

Ausgangs der nächsten engen Kurve machen wir einen Kick-down und verfolgen gespannt, was geschieht: ein kurzes «Schwänzeln», dann greift die 4Matic und führt den Wagen spurtreu aus der Kurve heraus. Das ist stark.

Über eine variable Verteilung des Drehmoments gehen zwischen 100 und 50 Prozent auf die Vorderachse und 0 bis 50 Prozent auf die Hinterachse. So passt sich der Allrad optimal an die jeweilige Fahrsituation an.

Sport Power

Der 4-Zylinder-Zweiliter-Turbobenziner bringt zusammen mit der 4Matic und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe seine 211 PS optimal auf die Strasse. Die Lenkung ist direkt und präzise, das Fahrwerk gut abgedämpft, ohne hart zu wirken. Drei Fahrprogramme stehen zur Auswahl: Economy, Sport und Manual. Im Modus Manual kommt die volle Leistung erst bei einem Kick-down.

Im Modus Sport zeigt der Shooting Brake, was in ihm steckt. Leicht aggressiv durch eine sportliche Motorenauslegung und späterem Schaltzeitpunkt zieht er schnell und zügig vorwärts.

Der Modus Economy ist auf optimalen Treibstoffverbrauch ausgelegt und schaltet deutlich früher. Ebenso ist das Anfahren sanfter und die Fahrstabilität verbessert, oder sollte man sagen, kontrollierbarer.

Serienmässiger Abstandswarner

Der gefahrene CLA ist serien­mässig mit einem Collision Prevention Assistenten ausgerüstet. Das ist ein Abstandswarner, der laufend den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug misst und bei Kollisionsgefahr zuerst optisch mit einem roten Licht warnt. Unternimmt der Fahrer nichts, kommt zusätzlich ein akustischer Alarm. Fruchtet auch der nichts, kann der Assistent eine autonome Teilbremsung einleiten. Im gefahrenen Modell sind ein Tempomat und ein Limiter vorhanden. Weitere Assistenzsysteme können nach Wahl als Sonder­ausstattung gewählt werden.

Angebunden ans Web

Mit Comand Online steht einem die Welt der Konnektivität offen. Smartphone oder Tablet anzubinden ist kein Problem. Und Mercedes stellt auf der Website Apps für iOS und Android zur Verfügung. Zudem steht dem Fahrer mit «Mercedes me» ein personalisiertes Portal zur Verfügung, das einige interessante Funktionen, wie etwa Ferndiagnose des Fahrzeugs, zulässt.

Attraktive Preise

Die Preise für den Shooting Brake sind attraktiv. Den CLA 180 mit einem 1,5 Liter Benziner und 6-Gang-Schaltgetriebe gibt es bereits ab 37 100 Franken. Der Basispreis für den gefahrenen CLA 250 4Matik beträgt 49 500 Franken. Die Sonderausstattung AMG Line kommt auf 3130 Franken. Den CLA gibt es wahlweise als Benziner oder Diesel.

Fazit: Der gefahrene Shooting Brake gefällt vom Design und der Ausführung. Die hervorragende 4Matic gibt einem auch bei schlechten Strassenverhältnissen die nötige Sicherheit, sofern man sich innerhalb der physikalischen Grenzen bewegt. Das sportlich gehaltene Interieur und die sportliche Fahrweise lassen auch ein älteres Semester jünger werden. Und abgesehen von den erwähnten Rundinstrumenten gibt es aus unserer Sicht nichts zu bemängeln. Ein top Fahrzeug zu einem in seiner Klasse top Preis.

Technische Daten

Motor/Getriebe

2-Liter, 4-Zylinder-Turbobenziner mit variabler Ventil­steuerung

Leistung 211 PS/155 kW

Drehmoment max. 350 Nm

7-Gang-Doppelkupplungs­getriebe

Normverbrauch/Emissionen

Kombiniert 6,8 l/100 km

CO2-Emissionen 156 g/km

Energieeffizienzklasse F

Autor: Gerold
Schmid

Leiter Content Marketing

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.