Foto von Andy Rossi zum besten Leserbild gekürt

Der Mond war der Star

Die partielle Mondfinsternis vom 7. August regte gleich eine ganze Reihe von Hobbyfotografen zum Blick zum Himmel an. Zwei Aufnahmen von diesem Ereignis schafften es unter die Vorauswahl - und nun ist das Foto von Andy Rossi zum Leserbild der Woche gewählt worden.

von
Christian
Brändli
Uhr

Ein Mond, der Verstecken spielt: Andy Rossi hat die Aufnahme unterhalb der Farneralp geschossen. (Bild: Andy Rossi)

Als der Mond am Abend des 7. Augusts aufging, war das Maximum dieser bescheidenen partiellen Mondfinsternis bereits vorbei. Noch in der hellen Dämmerung endete die Kernschattenphase. Doch bis dahin boten sich reizvolle Fotomotive, als der «angeknabberte» Mond knapp über dem Horizont in der Gegendämmerung stand.

Gute optische Verhältnisse

Halbschatten- und partielle Mondfinsternisse lassen sich in Horizontnähe besonders gut beobachten, weil durch die Abschwächung der Strahlung des Mondlichts in den horizontnahen Luftschichten der Schatten auf dem Mond kräftiger in Erscheinung tritt als bei einer Position hoch am Himmel. Dieser Effekt in Verbindung mit verbreitet gutem Wetter führte zu einer rekordverdächtigen Anzahl an eindrucksvollen Fotos und Videos.

Aufnahme von der Chrinne aus

Andy Rossi hatte sich in der Chrinne unterhalb der Farneralp postiert, als er das Bild des Mondes hinter den Bäumen schoss. Seine Aufnahme machte im jüngsten Wettbewerb «Leserbild der Woche» das Rennen. René Widmer, der sich auch in Wald postiert hatte, nahm den Mond über den Churfirsten auf. Er landete auf Platz 3, ganz knapp geschlagen vom Fischer auf dem Greifensee, den Peter Rahm aufgenommen hatte (Siegerbilder siehe unten).

Preis für das schönste Bild

Heute Mittwoch wird die nächste Bildergalerie aufgeschaltet. Sie möchten sich in der nächsten Runde gerne am Wettbewerb mit einem eigenen Bild beteiligen? Senden Sie uns Ihr Favoritenfoto per E-Mail an redaktion@zol.ch, Vermerk «Leserbild der Woche». Geben Sie an, wo die Aufnahme gemacht worden ist und was sie zeigt. Vermerken Sie Ihren Namen, Ihren Wohnort und Ihre Telefonnummer. Die Aufnahme sollte im Querformat erscheinen und eine Grösse von mindestens einem MB haben.  

Woche für Woche werden fortlaufend alle Bilder hochgeladen und in einer Bildstrecke unter der Rubrik «Life Leseraktionen» präsentiert. Jeweils freitags um 12 Uhr trifft die Redaktion aus den eingegangenen Aufnahmen eine Auswahl von fünf Bildern, die für den Publikumswettbewerb nominiert werden. Von Freitagabend bis am Dienstag, 12 Uhr, haben die Züriost-Leser dann die Möglichkeit, aus diesen fünf Fotos jenes zu wählen, das ihnen am besten gefällt und küren damit das «Leserbild der Woche». Dieses wird jeweils auf Züriost und in der Grossauflage von «Zürcher Oberländer» und «Anzeiger von Uster» am Mittwoch publiziert. Der Fotograf wird mit 100 Franken belohnt.

 

 

 

 

 
Autor: Christian
Brändli

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.