Die Beauty-To-Do-Liste 2017

«Leben mit Stil» ist der Lifestyle-Blog von Züriost und behandelt Themen rund um Körper, Seele und Stil. Heute: Die Trends von 2017 bereits jetzt aufgedeckt.

von
Lea
Chiapolini
Uhr

Tücher in den Haaren - 2017 gross im Trend. (Screenshot: inhonorofdesign.blogspot.ca)

Das Schöne am Internet ist ja, dass man sich nichts mehr selber überlegen muss. Auch kreativ sein wurde uns vom World Wide Web abgenommen. Ja das Netz sagt uns bereits die Zukunft voraus. Zum Beispiel ist schon heute klar, welche Beauty-Trends das Jahr 2017 hervorbringen wird. Wir müssen uns also gar nicht stundenlang den Kopf zerbrechen, wie wir im nächsten Jahr noch besser aussehen könnten, die Lösung wird uns auf dem Silbertablett präsentiert.

Die Social-Media-Plattform Pinterest hat vor kurzem ihre Top 100 der anstehenden Beauty-Trends veröffentlicht. Auf einem der vordersten Plätze: Kohle-Gesichtsmasken. Ha! Da war ich wohl meiner Zeit voraus, als ich diese im letzten Sommer ausprobierte. Auch ganz gross im Kommen nächstes Jahr: Chrom-Fingernägel. Diese Methode, bei der die Nägel mit «metallischem Lack» bemalt und dann poliert werden, sodass sie aussehen wie kleine Spiegel, finde ich tatsächlich faszinierend.

Und weiter: Tücher in den Haaren. Nicht einfach den Kopf in einen Turban gewickelt, sondern den Stoff einmal rundherum und dann eine grosse Masche gebunden. Wie ein Osterei. Auch asiatische Schönheitsprodukte werden gemäss Pinterest einen Aufschwung erfahren.

Den Augenbrauen, denen bereits 2016 von unzähligen Fashionistas – männlich und weiblich – sehr viel Aufmerksamkeit geschuldet wurde, werden im neuen Jahr noch nicht vergessen sein. Der neue Trend: Microblading. Eine Art permanent Make-up, um die Brauen voller aussehen zu lassen, bei der die Farbe aber nicht in die Haut gestochen, sondern eher geschnitten wird. Doch nicht nur Make-up und Haaraccessoires, auch Kleider sind auf der Rangliste abgedeckt. So werden wir uns 2017 in neutrale Farben hüllen, Pink ist das neue Schwarz und breite Taillengürtel gehören ab sofort in jeden Kleiderschrank. Ab sofort?

All diese anstehenden Trends sind ja schön und gut. Und ja, ich werde wohl den einen oder anderen selber testen. Aber ganz ehrlich: 100 neue Trends? Schlaghosen, Fliegerbrille und bauchfreie T-Shirts hat man schon einige Male kommen und gehen sehen. Kein Wunder ist alle paar Jahre wieder die gleiche Mode aktuell, so viel Neues gibt es doch gar nicht!! Ich selber warte schon auf die Schlagzeile «Mode-Trend 2024: Pullover! Und Socken!» Die Menge wird durchdrehen.

Autor: Lea
Chiapolini