Zell

Gemeinderat kämpft gegen Parkplatzmangel an

In Zell hat der Gemeinderat Massnahmen beschlossen, um die Parkplatzsituation zu verbessern. Unter anderem sollen Einwohner und Erwerbstätige Parkplatzkarten kaufen können.

Uhr

Eine neue Parkierungsverordnung für die Gemeinde Zell wird ausgearbeitet. (Symbolbild: Christian Merz)

Die Parkierungssituation in Zell ist verbesserungswürdig. Zu diesem Entschluss kommt der Gemeinderat. An verschiedenen Orten würden Parkplätze fehlen, gerade bei den Bahnhöfen. Als Beispiel wird der Parkplatzmangel beim Bahnhof in Rikon aufgeführt, welcher sich auf die umliegenden Parkplätze beim Schwimmbad und beim Restaurant Leone auswirkt.

Der Gemeinderat gibt zu bedenken, dass der Pendlerverkehr mit der Einführung der Schnellbahnlinie S11 im Jahr 2018 weiter anwächst. Deshalb wird das Parkierungskonzept, das seinerzeit unter dem Motto «dem Chaos vorbeugen» ins Leben gerufen wurde, überarbeitet.

Parkkarte für Einwohner

Die Gemeinde Zell bewirtschaftet mit dem Parkierungskonzept rund 280 Parkplätze auf öffentlichem Grund. Das Nachtparkieren wurde vom Konzept bislang nicht tangiert. Nun hat der Gemeinderat «zur weiteren Verbesserung der Parkplatzsituation» folgendes festgelegt:

  • Eine neue Parkierungsverordnung wird ausgearbeitet. Diese soll sowohl das nächtliche Dauerparkieren als auch das Parkieren während des Tages regeln.
  • Parkkarten sollen sowohl von Einwohnern als auch Erwerbstätigen in der Gemeinde gekauft werden können.
  • An der Gemeindeversammlung wird über alle erforderlichen kommunale Erlasse samt der angepassten Gebührenverordnung entschieden.  

(mig)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.