Unfall in Winterthur

Zwei Selbstunfälle am Samstag

Bei zwei Selbstunfällen am Samstag in Winterthur entstand gesamthaft rund 15'000 Franken Schaden.

Uhr

Am Wochenende wurden der Stadtpolizei Winterthur zwei Selbstunfälle gemeldet. (Symbolfoto: Archiv Züriost)

Wie die Stadtpolizei Winterthur am Sonntag mitteilt, meldete am Samstag um ca. 11.10 Uhr ein 34-jähriger Autofahrer, dass er an der Römertorstrasse 16 in Winterthur gegen ein anderes Fahrzeug geprallt sei. Abklärungen ergaben, dass der Melder mit seinem Fahrzeug rückwärts aus einem Parkfeld gefahren war und dabei gegen das parkierte Fahrzeug eines 63-Jährigen geprallt war. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1000 Franken.

Gleichentags um ca. 21 Uhr, meldete eine 20-jährige Frau, dass sie in Winterthur, an der unteren Vogelsangstrasse, Höhe Liegenschaft 201, mit ihrem Personenwagen einen Selbstunfall verursacht habe. Abklärungen ergaben, dass die Melderin auf der unteren Vogelsangstrasse stadteinwärts gefahren war und mit ihrem Fahrzeug den parkierten Personenwagen eines 55-jährigen Halters touchiert hat. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 14'000 Franken.(zo)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.