Rentner des Alterszentrums Rosental

Ur-Veltemer machen Rundgang an ihrem Dorffest

Die Saison der Winterthurer Dorfeten startet dieses Wochenende mit dem Dorffest Veltheim. Eine Gruppe Pensionäre des Alterszentrums Rosental nutzt die Gelegenheit, um am Fest in alten Zeiten zu schwelgen.

von
Michael
Hotz
Uhr

Der Leiterin des Alterszentrums Rosental in Veltheim ist es wichtig, dass ihre Institution den Bezug zum Quartier weiter verbessert. «Die Pensionärinnen und Pensionäre sollen nicht isoliert sein. Deshalb wollen wir, eine Alltagsnormalität mit der Teilhabe an Aktivitäten in unserem Umfeld schaffen», sagt Gisela Heim. So wird eine Gruppe von rund 15 Pensionären diesen Samstagnachmittag einen Rundgang durchs Dorffest Veltheim machen.

Zusammen mit Pflegefachkräften schauen sich die Rentner die einzelnen Stände an. Als Abschluss wird dann bei der hauseigenen Festwirtschaft gestoppt. Das Rosental-Restaurant Oh’ Bois bietet nach dem Rundgang kleine Happen Spare Rips an, die in einem Smoker zubereitet werden. «Nach einer Stunde gehen wir wieder zurück, die vielen Eindrücke machen schnell müde», sagt Gisela Heim.

Unternehmungslustige Rentner

Bereits letztes Jahr führte das Alterszentrum Rosental einen solchen Rundgang durch. Die Reaktionen der Teilnehmenden war gemäss Gisela Heim sehr positiv. «Bei den alteingesessenen Veltemern sind schöne Erinnerungen an frühere Zeiten hochgekommen. Sie wurden richtig unternehmungslustig.» So habe eine Person gar eine auf Chilbi-Bahnfahrt gehen wollen. «Wegen der Gesundheit war dies leider nicht möglich, aber vielleicht liegt dies beim diesjährigen Besuch drin.»

Beim letztjährigen Rundgang wurden die Pensionären von drei OK-Mitgliedern des Dorffests abgeholt. «Eine schöne Geste», kommentiert Gisela Heim diese Aktion. Diesen Samstag wird von dieser Begleitung abgesehen, weil das OK gemäss dessen Präsident Daniel Helbling schon anderweitig im Einsatz ist. «Wir werden die Gruppe aber sicher begrüssen. Uns ist es wichtig, dass alle Bevölkerungsteile von Veltheim in unser Dorffest miteinbezogen werden.»

Bankautomat und Wegweiser 

Um die Attraktivität des Fests weiter zu steigern, hat Helbling zusammen mit den anderen OK-Mitgliedern drei grössere Neuheiten aufgegleist. Bei der Kreuzung Feldstrasse/Bachtelstrasse ist erstmalig ein Bankautomat aufgestellt. «Wir sind das einzige Winterthurer Dorffest, das keine Bankfiliale in der Umgebung des Festareals hat. Deshalb kam der Wunsch nach einem mobilen Geldautomaten auf.» Die ZKB sei die einzige Bank im Kanton Zürich, die solche Automaten führt. «Von den insgesamt bloss drei Stück steht nächstes Wochenende eines bei uns», freut sich Daniel Helbling.

Programm des Dorffests Veltheim

Das Dorffest Veltheim findet vom 25. Mai bis 27. Mai im Dorfkern des Stadtteils statt. Am Sonntag ist um 10 Uhr ein Gottesdienst. Das ganze Programm finden Sie hier.

Mit der Grossbank hat das Fest-OK noch ein weiteres Arrangement getroffen. Die ZKB stellt Wegweiser zur Verfügung. Die grossen Festzelte und wichtige Anlagen wie der WC-Wagen sollen besser ausgeschildert werden. «Der Turnverein Veltheim wechselte 2017 mit seinem Zelt zum Quartierzentrum. Viele Besucher suchten es aber am alten Standort und fanden es deshalb nicht», sagt Daniel Helbling.

Festzelte sind kein Picknick-Platz

Mit den Festwirtschaften wurde auch die Vereinbarung getroffen, dass an Laufkunden kein Glas herausgegeben werden – der Umwelt zuliebe. «Wir hatten letztes Jahr viel zu viel Glasabfall. Drei Viertel davon stammte aber von mitgebrachten Getränken», so Daniel Helbling. Auch darauf habe man die Festwirte hingewiesen. Die Zelte am Dorffest Veltheim seien schliesslich kein Picknick-Platz.

Autor: Michael
Hotz

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.