Nachwuchs Schweizermeisterschaft

Über 800 Athleten kämpfen um den Titel

Dieses Wochenende organisiert die Leichtathletik-Vereinigung Winterthur (LVW) die Schweizermeisterschaft der Kategorien U16 und U18 auf der Sportanlage Deutweg. OK-Präsident Jürg Manser kann auf ein eingespieltes Team zurückgreifen und freut sich auf eine Neuheit bei den Starts.

von
Fabrice
Dubler
Uhr

Jürg Manser, wie kam die Leichtathletik-Vereinigung Winterthur dazu, dieses Turnier zu veranstalten?

Einerseits gibt es in der Region nicht so viele Vereine, welche die Grösse und Infrastruktur haben für die Durchführung eines solchen Grossanlasses. Deshalb wechseln sich die grösseren Vereine untereinander ab. Wir organisierten solche Veranstaltungen also schon mehrmals. Unser Ziel ist es andererseits, alle zwei Jahre einen Gross-Event durchzuführen. Damit werden unter anderem Einnahmen durch Sponsoren generiert.

Welche Vorbereitungen sind dafür nötig?

Da ich bereits auf ein eingespieltes Team zurückgreifen kann, waren nicht mehr als fünf OK-Sitzungen zur Vorbereitung nötig. Eine sechste folgt nach dem Event als Evaluation. Jedem OK-Mitglied wird ein Aufgabengebiet zugeteilt. Dazu gehören zum Beispiel das Sponsoring, die Kommunikation, das Meldewesen oder das Stellen der Kampfrichter. Dafür konnten wir viele ehemalige Athleten des Vereins gewinnen. Insgesamt dürfen wir zudem auf 180 Helferinnen und Helfer aus dem Verein zählen, die an diesem Wochenende tatkräftig mithelfen werden.

Der Facebook-Post der LV Winterthur zur Meisterschaft (Quelle: Facebook):

Ist etwas neu an der diesjährigen Schweizermeisterschaft?

Tatsächlich werden neu alle Einzelstarts mit einer Videokamera aufgenommen und können danach online abgerufen werden. So kann jeder Athlet seinen Start betrachten und sich so vielleicht verbessern. Dieses von Swiss Athletics eingeführte System gab es bisher noch nicht.

Gibt es Favoriten des LVW?

Die junge Winterthurerin Bianca Hercigonja ist eine unserer grossen Medaillenhoffnungen. Aktuell figuriert Bianca unter den schnellsten Hürdenläuferinnen der Schweiz und wurde im Februar bei der Hallen-Schweizermeisterschaft in St. Gallenüber die 60m Hürden Vize-Schweizermeisterin. Sie ist dieses Wochenende gleich drei Mal über die 80 Meter, 80 Meter Hürden und im Weitsprung am Start. Ihr Minimalziel ist die Finalqualifikation. Unsere Siebenkämpferin Dana Glaus vertritt die LVW in der Kategorie U18 mit insgesamt vier Starts zudem am häufigsten. Auch sie hat im Hoch- und im Weitsprung die Chance auf eine Top 8 Platzierung und darf von einer Medaille träumen.

Was haben Sie ansonsten für Erwartungen an dieses Wochenende?

Natürlich hoffen wir auf gutes Wetter, auch wenn die Prognosen momentan nicht so rosig sind. Da 820 Athleten starten, wünschen wir uns einen reibungslosen Ablauf und ein unfallfreies Turnier. Der Anlass soll auch für ehemalige Leichtathleten ein Treffpunkt sein. Die zahlreichen Anmeldungen zeigen, dass die Leichtathletik in der Region nach wie vor geschätzt wird und einen hohen Stellenwert in der Sportwelt geniesst.

Autor: Fabrice
Dubler

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.