Winterthur

Spektakulärer Selbstunfall in der Langgasse

Am Dienstagnachmittag kam es an der Langgasse, Höhe Liegenschaft 96, zu einem Selbstunfall. Die Beifahrerin erlitt leichte Schürfungen am Arm.

Uhr

Der Unfall sah glücklicherweise nur spektakulär aus. Den beiden Insassen ist nichts passiert. (Bild: Stadtpolizei Winterthur)

Kurz nach 16.30 Uhr am Dienstagnachmittag manövrierte eine 81-jährige Lenkerin ihr Fahrzeug an der Langgasse in ein Parkfeld. Dabei geriet sie mit dem Fahrzeug über eine Mauer, die zu einer Treppe führt, wie die Stadtpolizei Winterthur am Mittwochmorgen mitteilt.

In der Folge kippte das Fahrzeug, stürzte die Treppe hinunter und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Die beiden Damen wurden durch Schutz & Intervention Winterthur aus dem Fahrzeug befreit. Die Fahrerin blieb unverletzt. Die Beifahrerin erlitt leichte Schürfungen am Arm.

Das Fahrzeug musste mithilfe eines Krans geborgen werden. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Während rund zweier Stunden konnte die Langgasse in diesem Bereich nicht befahren werden. (eka)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.