Fussballfan schwer am Kopf verletzt

Polizei verhaftet mutmassliche Täter

Beim Fussballmatch FC Winterthur gegen den FC Zürich ist ein FCZ-Fan schwer am Kopf verletzt worden, nun konnte die Kantonspolizei Zürich zwei mutmassliche Täter festnehmen.

Uhr

Im Zusammenhang mit dem Fussballmatch FC Winterthur gegen den FC Zürich am Samstag, 13. Mai, ist ein Mann schwer am Kopf verletzt worden (wir berichteten). Zwei mutmassliche Täter wurden nun verhaftet, wie die Kantonspolizei Zürich am Donnerstagnachmittag mitteilt.

Wertvolle Hinweise von der Stadtpolizei Winterthur und die intensiven Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich, hätten am 17. Mai zur Verhaftung der zwei mutmasslichen Täter geführt. Es handelt sich dabei um zwei Schweizer im Alter von 19 und 21 Jahren aus dem Bezirk Winterthur.

Opfer wieder entlassen

Das Opfer konnte am Dienstag aus der Spitalpflege entlassen werden.

Der genaue Tathergang, die weiteren Umstände sowie das Motiv der Tat sind zurzeit nicht geklärt und bilden Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft IV und durch die Kantonspolizei Zürich geführt werden. (eka)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.