In der Nacht auf Sonntag in Winterthur

Passanten brutal überfallen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen Mitternacht und 2 Uhr, wurden an der Rosenstrasse und an der Rosenaustrasse in Winterthur zwei Personen ausgeraubt. Die Täter gingen gewalttätig vor.

von
Christian
Saggese
Uhr

Gruppen gingen gewalttätig gegen Passanten vor und erbeuteten ihre Wertsachen. (Symbolbild: Lutz Stallknecht / Pixelio.de)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (1./2. Juli), zwischen Mitternacht und 2 Uhr, wurden an der Rosenstrasse und an der Rosenaustrasse in Winterthur zwei Personen ausgeraubt.

Wie die Stadtpolizei mitteilt, seien an der Rosenstrasse drei junge Erwachsene von einer rund siebenköpfigen Gruppe aufgesucht worden. Eine Person wurde durch einen Täter gewürgt, mit einem Messer bedroht und aufgefordert, sein Portemonnaie herauszugeben. Als die drei Geschädigten flüchten wollten, wurden sie tätlich angegangen.

Kurz darauf wurden an der Rosenaustrasse vier Jugendliche durch eine rund zehnköpfige Clique angehalten. Mittels Messer, welches einem Geschädigten an den Hals gehalten wurde, forderten die Täter diverse Wertsachen. Ebenso wurde ihnen gedroht, dass sie abgestochen würden, sollten sie die Polizei informieren.

Bei den Vorfällen wurden den Geschädigten mehrere hundert Franken Bargeld sowie weiteres Deliktsgut im Wert von mehreren hundert Franken abgenommen.

Betreffend der Täterschaft müssen noch Ermittlungen getätigt werden.

Autor: Christian
Saggese

Kommentare

Sollten die Täter erwischt werden, erwartet sie eine "drastische Bestrafung". Eine Busse von höchstens CHF 200.00, natürlich nur bedingt, qusasi symbolisch. Die Opfer werden - wie in solchen Fällen üblich - auf den zivilrechtlichen Weg verwiesen. Heisst: Forderungen abschreiben und allfällige Kosten für ärztliche Behandlung selber übernehmen. Jeder ist schliesslich selber schuld, wenn er in einer lauen Sommernacht so spät noch unterwegs ist! Heil Dir Justitia.

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.