Stadtpolizei Winterthur

Minderjährige Sprayer verschandelten Stadt mit Schriftzügen

Die Stadtpolizei Winterthur hat ihre Ermittlungen gegen zwei minderjährige Sprayer abgeschlossen. Den 14-jährigen Schweizern konnten insgesamt 35 Sachbeschädigungen nachgewiesen werden.

Uhr

Die beiden erwischten Sprayer sind gegenüber der Polizei geständig. (Symbolbild: Archiv)

Die Stadtpolizei Winterthur hat gegen zwei 14-jährige Sprayer ein Ermittlungs­verfahren abgeschlossen. Den beiden Schweizern werden in 24 beziehungsweise 11 Fällen Sachbe­schädigungen zur Last gelegt. Sie sind gegenüber der Polizei geständig.

Die Sprayer verursachten zusammen rund 15‘000 Franken an Schaden

Einer der Jugendlichen brachte zwischen Januar 2015 und April 2017 in Winterthur und der Region insgesamt 24 Schriftzüge mittels Farbspraydose und Tag-Stift auf diversen Oberflächen an. Er verursachte dabei einen Sachschaden von rund 10‘000 Franken.

Dem zweiten Minderjährigen werden auf dem Stadtgebiet von Januar bis November 2016 elf Schriftzüge, angebracht ebenfalls mittels Farbspraydose und Tag-Stift, zur Last gelegt. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Franken.

Beide werden zuhanden der Jugendanwaltschaft Winterthur zur Anzeige gebracht. (red)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.