FC Winterthur

Luca Radice ist neuer FCW-Captain

Der FC Winterthur testet heute Freitag gegen Wolfsburg. Die Heimpartie gegen den Bundesligisten ist die Hauptprobe für den Meisterschaftsstart. Luca Radice wird den FCW erstmals als Captain aufs Feld führen.

von
Michael
Hotz
Uhr

Luca Radice (l.) wurde letzten Mittwoch zum neuen Captain des FC Winterthur bestimmt. (Bild: Keystone/Walter Bieri)

Der FC Winterthur bestreitet heute Freitag seine Hauptprobe vor dem Meisterschaftsstart in acht Tagen gegen Wohlen. Zu Gast auf der «Schützi» ist der VFL Wolfsburg. Für den Test gegen den Bundesligisten schossen sich die Winterthurer letzten Dienstag warm. Der FCW gewann die Vorbereitungspartie gegen den SC Brühl aus der Promotion League gleich 7:1.

Lockerer Sieg gegen Brühl (Quelle: Facebook):

Eine spezielle Partie gegen die Wolfsburger wird es für Luca Radice. Der zweitälteste Spieler im FCW-Kader nach Silvio wurde gemäss «Landbote» diesen Mittwoch zum neuen Captain gewählt.  Der 30-jährige Oberländer tritt damit die Nachfolge von Patrik Schuler an, der seinen Vertag bei den Winterthurern nicht verlängert hat (wir berichteten).

Diese Wahl freute Luca Radice natürlich. «Ich übernehme gerne Verantwortung in der vielleicht jüngsten Mannschaft, in der ich je gespielt habe», sagte der neue Captain gegenüber dem «Landboten».

Kreso Ljubicic ist erster Captain-Ersatz

Der erste Stellvertreter des neuen Spielführers ist Kreso Ljubicic, Gianluca Frontino der zweite. Als Vertreter der Jungen gehören Torhüter Matthias Minder und Tobias Schättin ebenfalls dem Mannschaftsrat an.

Luca Radice spielt seit 2006 beim FC Winterthur, unterbrochen durch ein zweieinhalbjähriges Intermezzo in Aarau. 2016 wechselte er zurück nach Winterthur auf die Schützenwiese. Dadurch kommt der 30-jährige Mittelfeld-Akteur auf über 260 Spiele für den Verein – er  hat mit grossem Abstand am meisten Einsätze beim FCW.

Autor: Michael
Hotz

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.