"Stadi"-Leserreise

Geheimnis Gotthardfestung

Das Festungsgebiet Gotthard gehörte mit den Festungen Saint-Maurice und Sargans zu den drei grossen Festungsräumen der Schweizer Armee im Reduit-Verteidigungsdispositiv des Zweiten Weltkriegs und fortdauernd während des Kalten Krieges. Diese «Stadi»-Leserfahrt mit Edelline am Sonntag, 28. August, verspricht nicht nur spannende historische Eindrücke, sondern auch Erlebnis und Erholung auf dem See.

Uhr

*** Diese Leserreise wurde erfolgreich durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Aktuelle Leserreisen finden Sie auf: http://zueriost.ch/life/leseraktionen ***

Im Sommer 1940 sah sich die Schweiz von den Achsenmächten Deutschland und Italien umzingelt. General Guisan, Oberbefehlshaber der Armee, beschloss deshalb, den grössten Teil der Armee in den Alpenraum zurückzuziehen, damit die Alpenübergänge bereits vor einem Angriff besetzt und im Notfall zerstört werden konnten. Damit würde das wichtigste deutsche Kriegsziel – die Inbesitznahme der Alpenübergänge vor ihrer Zerstörung – unerreichbar werden. Für General Guisan war das Réduit eine Notlösung, weil er keine realistischen Alternativen mehr sah.

Reiseprogramm:

- Um 7.30 Uhr Fahrt von Winterthur via Luzern nach Beckenried. Nach einer gemütlichen Urnersee-Schifffahrt mit Kaffee und Gipfeli geht die Fahrt weiter mit dem Car durch die teuflisch wilde Schöllenenschlucht und via Andermatt nach Zumdorf, wo wir zum Mittagessen erwartet werden. Bis 1851 hatte der Ort 50 Einwohner, wurde dann aber von einer gewaltigen Lawine verschüttet. Zurzeit wird Zumdorf, welches als kleinstes Dorf der Schweiz gilt, von einer einzigen Familie, die aus vier Personen besteht, ganzjährig bewohnt. Im Restaurant zum Dörfli werden ein kleiner Menüsalat, Schweinsrahmschnitzel mit Butternudeln und Saisongemüse, frische Heidelbeeren mit Vanilleeis und Rahm serviert.

- Nach dem Mittagessen Weiterfahrt auf den Gotthardpass und Besichtigung der ehemaligen Gotthardfestung. Auf einem geführten Rundgang erhält man einen Einblick in die ehemals streng geheime Militäranlage mit ihren kilometerlangen Gängen und riesigen Kavernen. Im Weiteren besteht die Möglichkeit, die Sonderausstellungen «Bergkristalle» und «Themenwelten» zu besichtigen.

- Am späteren Nachmittag Rückfahrt via Axenstrasse–Knonaueramt und Zürich nach Winterthur.

 

Preise pro Person:
mit Halbtaxabo Fr. 159.–
ohne Halbtaxabo Fr. 174.–
Kinder bis 15-jährig Fr. 119.–

Jetzt anmelden: leserreise@stadinews.ch (bitte vollständige Adresse, Geburtsdatum, allfällige SBB-Abos und Anzahl Personen angeben).

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.