Patrik Schuler geht

FC Winterthur verliert seinen Captain

Patrik Schuler verlängert Ende Saison seinen Vertrag nicht, er verlässt den FC Winterthur. Somit verliert der Verein seinen Captain und dienstältesten Spieler.

Uhr

Der FC Winterthur muss in der nächsten Challenge-League-Saison auf Patrik Schuler verzichten. (Bild: Radio Top)

Schlechte Nachrichten für den FC Winterthur: Wie der «Landbote» berichtet, verlässt der Captain und dienstältester Spieler Patrik Schuler den Verein. Schuler war – wie Luca Zuffi, Amir Abrashi und Dennis Iapichino – einer aus dem erfolgreichen 90er-Jahrgang, der 2006 den Schweizer Cup der U16 gewann.

Im Juli 2009 debütierte er in der Challenge League, seither bestritt er für den Verein 171 Pflichtspiele, garniert mit acht Toren.

Wohin wechselt Schuler?

Gegenüber dem «Landboten» begründet Schuler seinen Entscheid damit, dass er eine neue Herausforderung brauche. «Ich bin ein Mensch, der gerne Zielsetzungen hat, die ihm Antrieb geben. Jetzt aber brauche ich was Neues», sagt er. Wo er in Zukunft spielt, ist noch völlig unklar. (Top Online)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.