René Weiler in der Europa League

«Es ist möglich, Manchester zu eliminieren»

Der RSC Anderlecht bestreitet am Gründonnerstag im heimischen Stadion das Spiel des Jahres. Im Europa-League-Viertelfinal steht dem Team von René Weiler Manchester United gegenüber. An der Pressekonferenz vor dem Spiel sprach der Winterthurer auch über José Mourinho und Zlatan Ibrahimovic.

Uhr

René Weiler sprach an der Pressekonferenz vor allem über Gegner Manchester United. (Bild: Keystone)

Mit dem Selbstvertrauen des Tabellenführers in der belgischen Liga geht der RSC Anderlecht das Hinspiel gegen Manchester United im Viertelfinal der Europa League an. «Es ist ein Vergnügen, eine solche Partie bestreiten zu dürfen. Das strebt man immer an, als Spieler genauso wie als Trainer», sagte René Weiler an der offiziellen Pressekonferenz zur brisanten Ausgangslage.

(Quelle: Youtube)

Der hochkarätige Gegner, seines Zeichens englischer Rekordmeister, steht trotz geschätzten 466 Millionen Euro Gesamtmarktwert des Kaders und Startrainer José Mourinho an der Seitenlinie in der Premier League unter Druck. Der fünfte Tabellenrang, den das Team momentan belegt, würde nächste Saison nicht für die Teilnahme an der Champions League berechtigen, United müsste also erneut in die Europa League.

«Ibrahimovic macht uns keine Angst»

Sollten die «Red Devils» den Wettbewerb heuer hingegen gewinnen, würden sie sicher in die Königsklasse einziehen. «Es ist klar, dass Manchester nun alles tun wird, um die Europa League zu gewinnen», weiss Weiler, fügt aber an: «Es ist für uns möglich, sie zu eliminieren. Wir müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren.»

Weiler lässt sich auch vom Starensemble der Engländer nicht gross beeindrucken. Gefragt, ob ihm Zlatan Ibrahimovic, der in 27 Meisterschaftsspielen immerhin 17-mal erfolgreich war und seine Farben jüngst zu einem ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen Sunderland führte, blieb der Winterthurer gelassen und analytisch (im Video ab Minute 5:25). «Ibrahimovic macht uns keine Angst, aber wir haben natürlich grossen Respekt vor ihm und seinen Qualitäten. Wir müssen sehr vorsichtig sein, es ist schwierig, gegen ihn zu verteidigen. Manchester United hat aber auch noch andere gute Individualisten.»

Und was ist mit Mourinho, der seinem Ruf als einer der besten Trainer im internationalen Fussball bei Manchester noch nicht gerecht wurde? «Die Trainer sind nicht so wichtig. Wir machen unseren Job und geben unser Bestes, um zu gewinnen», so Weiler. (zür)

Die Partie Anderlecht - Manchester beginnt am Donnerstagabend um 21.05 Uhr im Brüsseler Constant-Vanden-Stock-Stadion.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.