Das erste Tanzfest in Winterthur

Die Organisatoren sind zufrieden

Das Tanzfest 2017 wurde letztes Wochenende zum ersten Mal in Winterthur durchgeführt. Die Organisatorin Jaqueline Pasanisi ist zufrieden.

von
Nicole
Hasler
Uhr

Die ganze Schweiz hat letztes Wochenende getanzt. In 29 Städten und Gemeinden stand nämlich das Tanzfest auf dem Programm. Dieses Jahr fand es zum ersten Mal in Winterthur statt (wir berichteten).

Vom 5. bis 7. Mai konnten sich Besucher von Performances auf dem Archplatz unterhalten lassen und an diversen Tanzkursen, wie etwa Hip Hop oder Tango, selber das Tanzbein schwingen. Auch an Tanzpartys sowie an der «Offenen Bühne» konnten sie sich amüsieren.

Mit 500 Zuschauern auf dem Archplatz und 90 Teilnehmern an den Tanzkursen wurde das Fest gut besucht. Jaqueline Pasanisi, die Organisatorin des Tanzfests in Winterthur ist zufrieden. «Das Tanzfest ist sehr gut angekommen», erzählt sie, «die Rückmeldungen fielen sehr positiv aus.» Ausserdem seien einige Teilnehmer froh gewesen, dass sie ihre Kinder mitnehmen konnten.

Zudem hat sich die Organisatorin über die Neugier und Offenheit der Besucher gefreut: «Es war toll, wie sie sich für die verschiedenen Tanzstile und die Musikrichtungen begeistern liessen.»

Tanzfest in Winterthur ist noch ausbaufähig

Nur die Tanzparty und die «Offene Bühne» lockten eher weniger Personen an. Der Event sei wohl nicht allen bekannt gewesen. «Und das, obwohl wir viel Werbung gemacht haben», sagt Jaqueline Pasanisi. Den Grund dafür sieht sie darin, dass das Fest zum ersten Mal in Winterthur stattgefunden hat. 

Wiederholung steht noch in den Sternen

Ob das Tanzfest auch nächstes Jahr wieder in Winterthur stattfinden wird, ist noch unklar. «Ich muss jetzt mit den Verantwortlichen zusammensitzen und Bilanz ziehen», erzählt Jaqueline Pasanisi. Auf alle Fälle würde es sich aber lohnen, dann wieder alles zu geben. Sie fügt hinzu: «Es wäre toll, dann noch mehr Leute zu erreichen und ihnen die verschiedenen Tänze näher bringen zu können.»

Autor: Nicole
Hasler

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.