Umbau während Sommerpause

Das Salzhaus ist säulenfrei

Das Salzhaus ist nach 20 Jahren um sechs Säulen ärmer. Diese wurden kürzlich aus dem Winterthurer Kulturlokal entfernt. Neu tragen Gewindestangen die Saaldecke.

von
Michael
Hotz
Uhr

Während an der Sommerbar das Bier floss, flogen im Inneren des «Salzhauses» die Späne. Im Winterthurer Kulturlokal wurden sechs Säulen entfernt.

Und weg sind die Säulen (Quelle: Facebook):

Die Verantwortlichen schreiben auf ihrer Facebook-Seite: «Nach 20 Jahren wilder Indianertänze um salzverkrustete Marterpfähle und Konzerte mit riesigen Brettern vor den Augen beginnt im geschichtsträchtigen Salzhaus eine neue Ära. Ein paar Kaffeekränzchen mit Denkmalpflegern, ein bisschen Statik und eine Horde muskelbepackter Zimmermannen hat es gebraucht, und das Salzhaus ist säulenfrei!»

Dicke Gewindestangen tragen die Saaldecke

Damit den «Salzhaus»-Besuchern nicht die Decke auf den Kopf fällt, tragen neu dicke Gewindestangen die Saaldecke. Im Dachstock leiten massive Holzträger das Gewicht auf die Aussenmauern ab.

Einbau der massiven Holzträger (Bild: Salzhaus Winterthur):

Involviert in diese Umbau-Arbeiten waren Zeier & Zopfi Holzbau GmbH, Isler Architekten AG, Oberli Ingenieurbüro AG sowie Denkmalpflege Stadt Winterthur.

Säulenfreier Saisonstart mit zwei Gratis-Partys

Zurzeit hat das Salzhaus Sommerpause. Der säulenfreie Saisonstart erfolgt am zweiten August-Wochenende. Der Eintritt ist am Freitag, 11. August, und Samstag, 12. August, jeweils gratis.

Die Band Troubas Kater mit ihrem Song «Latvia» (Quelle: Youtube):

Die Ehre, das erste Mal das säulenfreie Salzhaus zu bespielen, gebührt Troubas Kater.  Die Berner Mundart-Band tritt am Freitag, 1. September, auf.

Autor: Michael
Hotz

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.