Winterthur

Betrunken gefahren – Auto landet auf der Seite

Am Sonntagabend kam es auf der Oberseenerstrasse in Winterthur zu einem Selbstunfall. Der Lenker erlitt Schnittwunden am Arm.

Uhr

Auf der Oberseenerstrasse kollidierte das Auto mit einem parkierten Fahrzeug und kippte auf die linke Seite. (Bild: Stadtpolizei Winterthur)

Kurz nach 18 Uhr am Sonntagabend fuhr ein 25-jähriger Lenker mit seinem Auto auf der Oberseenerstrasse in Winterthur in Richtung Tösstalstrasse. Auf Höhe des Bacheggliwegs musste er angeblich einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Dies teilt die Stadtpolizei Winterthur am Montagnachmittag mit.

Erheblicher Sachschaden

Dabei geriet der 25-Jährige stark nach rechts und kollidierte mit einem parkierten Fahrzeug. In der Folge wurde das parkierte Fahrzeug in ein weiteres abgestelltes Auto geschoben. Der Wagen des Unfallverursachers hingegen kippte durch den Aufprall auf die linke Seite und kam so zum Stillstand. Der Fahrer erlitt Schnittverletzungen am Arm.

Bei der anschliessenden Kontrolle des Lenkers stellte sich heraus, dass dieser sein Fahrzeug unter Einfluss von Alkohol gelenkt hatte. Es entstand erheblicher Sachschaden.  (eka)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.