Winterthur

Beschränktes Parkplatzangebot an der FamExpo

Vom 19. - 21. Mai findet in den Winterthurer Eulachhallen die Baby-, Kinder- und Familienmesse «FamExpo» statt. Die Stadtpolizei informiert über die Verkehrssituation.

Uhr

An der FamExpo 2016 hatte der Kinderliedersänger Bruno Hächler einen Auftritt. (Bild: zvg)

Wie die Stadtpolizei Winterthur mitteilt, werden die zu erwartenden Besucherströme an der «FamExpo» nach dem in den vergangenen Jahren angewendeten Verkehrskonzept zur Messe geleitet.

Die Stadtpolizei empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Nutzung der Parkhäuser im Zentrum: Vom Hauptbahnhof wie auch den umliegenden Parkhäusern gelangen die Besucher/innen mit dem Gratisbus zum Messegelände. Die Haltestelle des Messebusses befindet sich auf dem Bahnhofplatz an der Haltekante G.

Beschränktes Parkplatzangebot

Das Parkplatzangebot im unmittelbaren Umfeld der Eulachhallen ist beschränkt. Für das Parkieren auf der Wartstrasse und Hessengüetlistrasse wird eine Gebühr von 8 Franken erhoben. Das angrenzende Wohnquartier soll vom Suchverkehr möglichst verschont bleiben.

Verkehrseinschränkungen

Die Wartstrasse wird, im Teilstück Bleichestrasse bis Flüelistrasse, ab Freitag, 19. Mai 2017, 7 Uhr Richtung stadtauswärts als Einbahnstrasse signalisiert. Ebenso wird die Flüelistrasse nur in Fahrtrichtung Wülflingerstrasse befahrbar sein.

Die Stadtpolizei wird im angrenzenden Quartier während der ganzen Messedauer Kontrollen durchführen. Fehlbare Fahrzeuglenker müssen mit einer Busse rechnen. (eka)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.