FC Winterthur holt sich einen Punkt

Beinahe der erste Saisonsieg

Der FC Winterthur ging gegen FC Vaduz mit 2:2 vom Spielfeld und erspielte sich dabei einen verdienten Punkt.

von
Christian
Saggese
Uhr

Wie bereits beim letzten Heimspiel holte sich der FCW dank Stürmer Silvio einen Punkt. (Archivbild)

Noch immer warten die Fans des FC Winterthur auf den ersten Sieg dieser Saison. Gestern gegen den FC Vaduz war die Chance dazu greifbar nahe.

In der 9. Minute gingen die Eulachstädter dank eines schönen Tors von Manuel Sutter in Führung. In der 45. Minute, also kurz vor der Pause, glich der FC Vaduz zum 1:1 aus.

Dies änderte sich aber bereits wieder zwei Minuten später, als Stürmer Silvio einen Foulelfmeter nutzte, um den FCW 2:1 in Führung zu bringen.

Der Traum vom Sieg platzte aber leider wieder in der 72. Minute, als Franz Burgmeier vom FC Vaduz zum 2:2 ausglich. Bei diesem Ergebnis blieb es.

Erstes Cup-Spiel

Lange verschnaufen kann der FCW nun aber nicht. Bereits am Sonntag geht die  1. Cup-Hauptrunde los. Winterthur muss dafür ins Tessin reisen, wo sie gegen den FC Gambarogno-Contone antreten. Das Spiel beginnt um 16.30 Uhr.

Autor: Christian
Saggese

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.