Winterthur

Auto verpasst Kurve – Insassen verletzen sich

Bei einem Selbstunfall in Winterthur wurden nicht nur das verursachende Auto, sondern auch eine Hausfassade, ein anderer Personenwagen und ein Velo beschädigt. Die drei Fahrzeuginsassen landeten im Spital.

Uhr

An der Schaffhauserstrasse in Winterthur ereignete sich am Sonntagmorgen ein spektakulärer Unfall. (Symbolbild: Stadtpolizei Uster/Archiv)

Die Stadtpolizei Winterthur wurde am frühen Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein 29-jähriger Lenker eines Personenwagens fuhr gegen 4 Uhr auf der Neuwiesenstrasse Richtung Schaffhauserstrasse und verlor dabei aus bis dato noch unbekannten Gründen in einer Linkskurve die Herrschaft über seinen Wagen.

Das Fahrzeug touchierte den rechten Randstein der Fahrbahn und drehte sich in der Folge um die eigene Achse, bevor es gegen einen parkierten Personenwagen, eine Hausfassade und ein abgestelltes Fahrrad prallte.

Hoher Sachschaden

Alle drei Fahrzeuginsassen wurden verletzt und mussten mit den angeforderten Fahrzeugen von Schutz und Rettung in das Kantonsspital Winterthur gebracht werden. Der Unfall verursachte einen Gesamtschaden von rund 50'000 Franken, wie die Stadtpolizei mitteilt. Die Schaffhauserstrasse musste im Unfallbereich in beide Fahrtrichtungen für zirka zwei Stunden gesperrt werden. (zür)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.