Winterthur

Alkoholisierter Autofahrer prallt in Mulde

Am frühen Donnerstagmorgen verursachte ein alkoholisierter Automobilist an der Etzbergstrasse einen Selbstunfall. Lenker und Beifahrerin wurden dabei nicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Uhr

Wie die Stadtpolizei Winterthur am Donnerstag nach 10 Uhr mitteilt, fuhr ein 22-jährige Mann kurz nach 4 Uhr morgens auf der Etzbergstrasse in Richtung Seenerstrasse. Auf der geraden Strecke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr dann am rechten Strassenrand gegen eine Baustellenabschrankung.

Nachdem er diese durchfahren hatte, prallte er frontal gegen eine dahinter abgestellte Baustellenmulde. Beim Aufprall auf die Mulde wurden am Auto beide Airbags ausgelöst. Der gesamte entstandene Sachschaden beträgt etwa 10‘000 Franken. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Fahrausweis nach Alkoholtest entzogen

Bei dem fehlbaren Fahrer wurden Alkoholsymptome festgestellt, was einen Alkohol-Atemlufttest mit positivem Resultat nach sich zog. Der Lenker wird entsprechend zur Anzeige gebracht. Der Fahrausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. (eka)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.