Winterthurer Gesundheitszentrum

Abrissarbeiten auf dem Sulzer-Areal gestartet

Auf dem Sulzer-Areal in Winterthur ist der Weg frei für das grösste Gesundheitszentrum der Schweiz. Im Beisein der Projekt-Verantwortlichen rund um die Siska Heuberger Holding AG haben am Mittwochabend die Abrissarbeiten an der Halle 52 begonnen.

Uhr

Im Sommer 2020 soll auf dem Sulzer-Areal ein Gesundheitszentrum eröffnen. (Symbolbild: Christian Saggese)

In Winterthur entsteht in den nächsten Jahren etwas Grosses. Denn: Auf dem Sulzer-Areal entsteht das grösste Gesundheitszentrum der Schweiz. Bis im Sommer 2020 soll ein neues Zentrum gebaut werden, in welchem die ZHAW Pflegende, Ergo- und Physio-Therapeuten sowie Hebammen ausbildet.

Jean-Marc Piveteau (Piftoo), Rektor der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, freut sich bereits jetzt auf den Neubau. Gegenüber Top Online sagt er: «Das wird ein einzigartiger Ort für eine Ausbildung. Wir erhalten viele, tolle neue Räumlichkeiten.» Und auch der Winterthurer Stadtpräsident Michael Künzle hält sehr viel vom Projekt. «Es ist ein richtiger Schritt in der Entwicklung des Sulzer-Areals», so Künzle. Zudem sei er froh, dass Winterthurer Investoren beteiligt seien. (Top Online)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.