Verkehrskontrolle bei Velofahrenden

75 Ordnungsbussen in 90 Minuten

Die Stadtpolizei Winterthur führte am Montagabend, 13. November, an der Technikumstrasse eine Verkehrskontrolle durch. Der Schwerpunkt wurde dabei auf Velofahrende gelegt. Es mussten 73 Ordnungsbussen an Velolenkende und zwei an Autofahrende ausgestellt werden.

Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle am Montagabend stellte die Stadtpolizei Winterthur insgesamt 73 Ordnungsbussen an Velofahrende aus.
(Symbolbild: Stadtpolizei Winterthur)

An der Technikumstrasse hat die Stadtpolizei Winterthur gestern Abend Velofahrenden kontrolliert. Die Verkehrskontrolle wurde an den Kreuzungen Graben und Neumarkt, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr durchgeführt.

Dabei passierten insgesamt 178 Zweiradlenkende die Kontrollstellen. Die Stadtpolizei Winterthur musste insgesamt 73 Ordnungsbussen an Velofahrende ausstellen: 35 wegen Missachten des Rotlichtes, 27 wegen Fahren ohne Licht, elf wegen Fahren auf dem Trottoir und zwei weitere wegen Loslassen der Lenkvorrichtung. In der gleichen Kontrollzeit missachteten auch zwei Autolenkende ein Rotlicht, sie wurden ebenfalls gebüsst.

Es war bereits die zweite Schwerpunktkontrolle innerhalb von Wochenfrist, bei der zahlreiche Ordnungsbussen ausgestellt werden mussten. Die Stadtpolizei Winterthur appelliert an die Eigenverantwortung und das Sicherheitsbewusstsein der Fahrradlenkenden. Speziell wichtig sei eine funktionierende Lichtanlage – besonders in der dunklen Jahreszeit. (red)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.