Mr.Da-Nos an der Street Parade

«Wir sind die Längsten und die Lautesten»

In Zürich findet wieder die grösste Elektro-Party der Welt statt, die Street Parade. Dabei ist natürlich auch der in Seuzach aufgewachsene Mr.Da-Nos. Der mehrfach preisgekrönte Musiker über sein Lovemobile, seine Verbindung zum Fest und Zukunftspläne.

von
Christian
Saggese
Uhr

Hunderttausende Raver werden am Samstag, 12. August, in Zürich erwartet. Die Street Parade findet statt. Natürlich wird auch Mr.Da-Nos mit seinem legendären Lovemobile nicht fehlen. Ein Gespräch kurz vor dem Anlass.

Ist man mit so vielen Jahren Erfahrung eigentlich noch nervös vor einem solch grossen Auftritt?

Mr.Da-Nos: Nervös bin ich grundsätzlich immer, das ist meine Mutter Natur (lacht). Man weiss ja nie, was auf einem zukommt. Man kann es nur erahnen! Dieses Jahr bin ich zum 21. Mal an der Street Parade dabei und es ist bis heute mein persönliches Highlight des Jahres! Für mich ist die Parade Silvester und Geburtstag zusammen, da ich an der Street Parade und auf den Lovemobiles gross geworden bin und mich dieser Anlass, übrigens der weltweit grösste elektronische Musik-Event, jährlich begleitet hat. Mein musikalisches Arbeitsjahr endet nicht wie üblich am 31. Dezember, sondern mit der Street Parade im August. 

Was kannst Du uns bereits über Dein Lovemobile verraten?

Mit 39 Metern Länge und über 600000 Watt haben wir wieder das Längste aller Lovemobiles und sicherlich auch das Lauteste. In den Farben weiss/gold wird unser Mobile mit der Nummer 6 an den Start gehen. Unsere 350 Tickets waren im Frühjahr innert 10 Minuten ausverkauft. Die Nachfrage ist nach wie vor sehr gross. Das motiviert immer wieder aufs Neue, dieses nicht wirklich rentable Projekt Jahr für Jahr auf sich zu nehmen. 

Du trittst unter dem Motto «One Nation» auf, ein schöner Gedanke. Welche Message willst Du, gerade in diesen turbulenten globalen Zeiten, unbedingt verbreiten?

Name und Konzept stammen von einem Album, dass ich 2011 veröffentlicht hatte. Damals wie heute, sowie auch auf unserem Lovemobile und an der Street Parade selbst, vereinen sich alle Nationen und feiern friedlich zusammen. Da die Street Parade ja eigentlich eine Demonstration für Liebe, Frieden und Freiheit ist, verbreite ich an all meinen vielen Auftritten die gleiche Message mit meiner Musik. Die Nachricht verstehen alle, dafür muss man keine Sprache können!

«Für mich ist die Street Parade Silvester und Geburtstag zusammen.»

Welchen Tipp für die Street Parade willst Du unserer Leserschaft noch mit auf den Weg geben?

Viel Wasser trinken! Das hält den Kopf kühl und fit!

Am 24. August nimmst Du beim «Die Promi Griller» teil (wir berichteten). Was dürfen die Zuschauer dabei erwarten?

Eine unterhaltsame Grill-Challenge gegen ein Busenwunder (grinst). Hat mir riesen Spass gemacht gegen Sophia Wollersheim anzutreten. Aber seht selbst, wer das Rennen macht, am Donnerstag, 24. August um 19.55 Uhr auf Sat1. 

Gibt es bald neue Musik von Dir zu hören?

Ja, am 1. September erscheint meine neue Single «Ohlala». Ich darf aber an dieser Stelle leider noch nicht mehr verraten, es gibt eine Schweizer Premiere!

Wo trifft man Dich morgen nach der eigentlichen Parade an?

Nicht in Zürich, sondern am Bodensee! Ich werde noch am Kreuzlinger Seenachtsfest auftreten und freue mich auch dort über zahlreiche Besucherinnen und Besucher!

Weitere Informationen unter www.mrdanos.com

Autor: Christian
Saggese

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.