Winterthur Seuzach

Street Parade: Mr.Da-Nos bringt sie alle zum Tanzen

Die 25. Street Parade hat am Samstag rund 900'000 Besucher an das Zürcher Seebecken gelockt. Für Stimmung sorgten auch zwei Winterthurer Lovemobiles.

von
Mike
Gadient
Uhr

25 Jahre Street Parade – da durfte DJ Mr.Da-Nos nicht fehlen. Der gebürtige Seuzacher war zum 20. Mal dabei und sorgte mit seinem eigenen Lovemobile «One Nation» für den Farbtupfer der Parade. Der 36 Meter lange Wagen mit rund 300 in grün/weiss gekleideten Ravern war ein Blickfang.

(Quelle: Facebook)

Hymne zur Street Parade

DJ Mr.Da-Nos alias Roland Bunkus kann sich gut an seinen ersten Auftritt an der Street Parade erinnern. «Damals legten wir noch mit Vinyl-Platten auf. Vor lauter Aufregung zitterten meine Hände so stark, dass es mir kaum möglich war, den Nadelhals festzuhalten und Musik zu spielen», erzählt er und muss lachen.

Der Song der Street Parade 2016 von Mr. Da-Nos und Akay. (Quelle: youtube)

Zum 14. Mal mit einem Wagen an der Parade war das Winterthurer Reisebüro «Travel4Young». Der Anbieter von Partyferien heizte den Menschen entlang der 2,4 Kilometer langen Route als viertes von insgesamt 27 Lovemobile ein. Geboten wurde eine Musikmischung aus progressive, Big Room und Old School House.

Die Ruhe vor dem Sturm: Das Lovemobile von «Travel4Young» nimmt die Street Parade 2016 in Angriff. (Video: Mike Gadient)     

900‘000 Besucher

Mit 900'000 Besuchern hat die 25. Street Parade etwas weniger Leute als im vergangenen Jahr angelockt. 2015 waren – wie 2001 – rund eine Million Teilnehmer vermeldet worden. 1992, als die heute weltweit grösste Technoparade zum ersten Mal durch Zürich rollte, hatten sich rund 1000 Raverinnen und Raver auf die Strassen gewagt. (mig/sda)

Autorenbild anzeigen
show
Autor: Mike
Gadient

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.