Uster

Kläranlage wird zur Kunststätte

«Auf- und abklären: Kunst in der Kläranlage» heisst eine spartenübergreifende kulturelle Veranstaltung, die am Wochenende sinnigerweise in der Ara Jungholz in Niederuster stattfindet.

von
Monika
Cadosch
Uhr

Eine Gruppe aus Ustermer und Zürcher Künstlern wird am kommenden Wochenende die Kläranlage Ara Jungholz in Niederuster mit insgesamt 35 Arbeiten ausstatten.
Die Künstler möchten mit ihrer Aktion, bei welcher diverse Kunstsparten in nahezu allen Räumlichkeiten der Kläranlage zu sehen sein werden, vor allem auch in den Dialog mit den Besuchern treten und mit diesen «klären», wie ihre Kunst ankommt.

Viele der Installationen nehmen dabei das Thema «Wasser» auf, auch weil die Gruppe in einem weiteren Projekt den Aabach selbst mit einbeziehen möchte.

Lesen Sie mehr dazu im ZO/AvU vom Donnerstag, 13. September.

Autor: Monika
Cadosch

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.