Podium in Uster

«Erleichterte Einbürgerung ist wie der Bezug einer Hundemarke»

Im Stadthofsaal in Uster diskutierten je zwei National- und Kantonsräte an einer Schulveranstaltung über die Vorlage zur erleichterten Einbürgerung. Die Schüler interessierten allerdings weniger die technischen Details, als die Frage nach ihrer Heimat.

Uhr
Dieser Beitrag ist nur für Abonnenten sichtbar. Bitte loggen Sie sich ein.