Uster

EDU will Gemeinderatssitze halten

Die Ustermer EDU hat für die Gemeindewahlen 2014 zwei Wahlvorschläge eingereicht. Die Partei will ihre Wählerzahl um zehn Prozent steigern und die Sitze von Hilda Schelldorfer und Silvio Foiera halten.

von
Kerstin
Dietrich
Uhr

Die EDU Uster hat am Freitag – wie vor vier Jahren – zwei Wahlvorschläge eingereicht. Mit Liste 8 der Jungen EDU (9 Kandidaten) und der vollen EDU-Liste 10 (35 Kandidaten) will sie ihre beiden bisherigen Sitze verteidigen, wie die Partei in ihrer Mitteilung schreibt.
Schelldorfer und Kellenberger

Hilda Schelldorfer kandidiert auf dem EDU-Wahlvorschlag. Nachdem sie Mitte 2009 für Hannes Rohner nachgerutscht war, vertritt sie die Partei nun im fünften Jahr im Ustermer Parlament. Sie tritt für eine weitere Amtsperiode an. An zweiter Stelle kandidiert der 37-jährige Andres Kellenberger, Leiter eines Kundendienstes. Weitere 18 Frauen und 15 Männer auf dieser Liste unterstützen die Partei im Wahlkampf.

Foiera, Wegmann und Imboden

Mit der Liste der Jungen EDU will die Partei einerseits dem Nachwuchs eine eigene Chance geben, sich in die Lokalpolitik einzubringen. Andererseits soll die Partei dadurch nicht überaltern.

Als Spitzenkandidat kandidiert erneut der 34-jährige Silvio Foiera, von Beruf Beschleuniger-Operateur. An zweiter Stelle folgt der 26-jährige Betriebswirtschafter und Geschäftsführer Dennis Wegmann. Als erste Frau folgt danach die 21-jährige Buchhalterin Désirée Imboden. Zu mehr als einem Drittel konnte die Partei ihren Wahlvorschlag jedoch noch nicht füllen. Trotzdem will sie ihren bisherigen Sitz verteidigen.

Autor: Kerstin
Dietrich

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.