Elf Anzeigen

Verbotene Widerhaken am Greifensee

Die Kantonspolizei verzeigte im Juni elf Fischer am Greifensee. Hauptgrund dafür war die Verwendung von verbotenen Widerhaken.

Uhr

Fast alle der 140 kontrollierten Fischer hielten sich an die Fischerei- und Tierschutzgesetze. (Archivbild: Seraina Boner)

Die Kantonspolizei Zürich hat im Juni am Greifensee in enger Zusammenarbeit mit dem kantonalen Fischereiaufseher und den Greifensee-Rangers mehrere Fischerei-Kontrollen durchgeführt. Wie sie in einer Mitteilung schreibt, kam es dabei zu nur elf Anzeigen.

An fünf Halbtagen im Juni wurden um den Greifensee und auf dem See total 140 Fischer kontrolliert. Nur elf mussten wegen Verstössen gegen die Vorschriften zur Anzeige gebracht werden, vorwiegend weil sie verbotene Widerhaken verwendeten. Alle anderen hielten sich an die im Kanton Zürich geltenden Fischerei- und Tierschutzgesetze. (sda)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.