Unfall auf der Forchstrasse

Rad direkt vors Auto geschleudert

Bei einem Unfall auf der Forchautobahn wurde am Freitagnachmittag eine Frau leicht verletzt. Verursacht hatte ihn ein Lenker auf der Gegenfahrbahn, der die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mehrere Folgeunfälle auslöste.

Uhr

Der Unfall auf der A52 ereignete sich am Freitagnachmittag kurz vor halb Vier Uhr. Am Samstagnachmittag gab die Kantonspolizei nun die Umstände bekannt:

Ein 27-jähriger Mann fuhr von Esslingen her in einem Personenwagen in Richtung Zürich. Aus noch unbekannten Gründen verloren er die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelplanke. Dabei wurde das linke Vorderrad des Wagens abgerissen und auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo es frontal gegen das Fahrzeug einer 79-jährigen Lenkerin prallte.

Räder flogen über Planken hinweg

Als Folge davon kollidierte auch das Auto der Frau mit der MIttelplanke. Dem Personenwagen wurde ebenfalls ein Rad abgetrennt, das wiederum gegen das Auto eines weiteren Lenkers auf der Gegenfahrbahn katapultiert wurde.

Leichte Verletzungen am Kopf

Die 79-Jährige zog sich leichte Kopfverletzungen zu; eine Ambulanz brachte sie ins Spital. Ihr 81-jähriger Beifahrer sowie die beiden anderen Lenker blieben unverletzt.

Wegen des Unfalls musste die A52 zwischen Esslingen und Egg in beiden Fahrtrichtungen während mehrerer Stunden gesperrt werden, die Folge waren lange Staus.

Die Polizei bittet Personen, die sachdienliche HInweise zum Unfallhergang machen können, sich bei der Kantonspolizei zu melden. Die Nummer des zuständigen Verkehrszugs Hinwil ist 044 938 30 10.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.