Wasserrohrbruch in Greifensee

Wasser lief sechs Stockwerke hinunter

Weil die Zuleitung zu einem Badezimmer gebrochen war, mussten in Greifensee Wohnungen auf sechs Stockwerken ausgepumpt werden.

Uhr

In einem Badezimmer im sechsten Stock war die Zuleitung gebrochen und Wasser lief aus. (Symbolbild: Seraina Boner/Archiv)

Am Donnerstagmorgen wurde die Feuerwehr Greifensee zu einem Einsatz in einem Mehrfamilienhaus Am Pfisterhölzli gerufen. Wie die Feuerwehr berichtet, war gegen 9.40 Uhr in einer Wohnung im sechsten Stock die Zuleitung zum Badezimmer gebrochen – Wasser lief durch sämtliche Wohnungen bis hinunter in den Keller.

Die Feuerwehr stellte daraufhin das Wasser ab und sorgte mit einem Wassersauger wieder für trockene Verhältnisse in den Wohnungen. Weil offenbar die Bewohner nicht zuhause waren, mussten gemäss Feuerwehr zwei Türen durch einen Schlüsseldienst aufgebrochen werden. Dies sei unter der Aufsicht der Kantonspolizei Zürich geschehen.

Im Einsatz standen neben Polizisten der Kantonspolizei insgesamt 13 Feuerwehrleute während gut drei Stunden. Um 13 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder abziehen. (khe)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.