Fällanden

Polizeiverordnung in Vernehmlassung

Der Gemeinderat hat die Vernehmlassung zur neuen Polizeiverordnung eröffnet. In den Entwurf der Vorlage sind sowohl die Änderungsvorschläge des Statthalteramts Uster als auch verschiedene Inputs aus der Bevölkerung eingeflossen.

von
Toni
Spitale
Uhr

Die Vernehmlassungunterlagen sind auf der Webseite der Gemeinde auffindbar.

Der Gemeinderat hat die Vernehmlassung zur neuen Polizeiverordnung eröffnet. In den Entwurf der Vernehmlassungsvorlage sind sowohl die Änderungsvorschläge des Statthalteramts Uster als auch verschiedene Inputs aus der Bevölkerung anlässlich der öffentlichen Mitwirkungsveranstaltung von Anfang Juni 2017 eingeflossen. Die Vernehmlassungsfrist beträgt vier Wochen und dauert bis zum 31. Juli 2017, wie die Behörde mitteilt.  
 
Am 8. Juni 2017 fand eine öffentliche Mitwirkungsveranstaltung zur Totalrevision der Polizeiverordnung der Gemeinde Fällanden statt, zu der alle interessierten Einwohner und Einwohnerinnen eingeladen waren. Dabei wurde bereits über die wenigen Änderungsvorschläge seitens des Statthalteramts Uster informiert, die nebst verschiedenen Inputs von Personen, die an der Mitwirkungsveranstaltung teilgenommen haben, in den vorliegenden Vernehmlassungsentwurf aufgenommen wurden. Auch wenn nicht sämtliche beziehungsweise keine Anpassung erfolgte.

Die massgebenden Vernehmlassungsunterlagen sind auf der Startseite der Gemeindewebsite www.faellanden.ch unter der Rubrik «Projekte» für alle Interessierten öffentlich zugänglich.
 

Autor: Toni
Spitale

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.