Dübendorf

Vergewaltigungsversuch in Buswartehäuschen

An der Bushaltestelle Breitibach in Dübendorf hat ein Mann in der Nacht auf Sonntag versucht eine Frau zu vergewaltigen. Auch dank der Hilfe eines Anwohners konnte er von der Kantonspolizei festgenommen werden.

von
Janko
Skorup
Uhr

Der etwas über 30-jährige Mann versuchte die etwa gleichaltrige Frau wurde im Buswartehäuschen der Haltestelle Breitibach zu vergewaltigen. (Bild: Google Streetview)

Es geschah um 3 Uhr in der früh: In der Nacht auf Sonntag schrie eine Frau bei der Bushaltestelle Breitibach in Dübendorf um Hilfe. Ein Mann versuchte sie offenbar zu vergewaltigen, wie Tele Züri berichtet.

Anwohner Remo Schmid bekam die Szene mit und rannte sofort aus dem Haus, um der etwas über 30-jährigen Frau zu helfen. Sie hatte eine blutende Nase, der ebenfalls etwas über 30-jährige mutmassliche Täter zog sich gerade die Hose hoch. Schmid konnte ihn überwältigen und festhalten, die alarmierte Kantonspolizei musste ihn nur noch verhaften.

Die Kantonspolizei bestätigt den Vorfall gegenüber Tele Züri. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen wegen sexueller Nötigung und allenfalls wegen versuchter Vergewaltigung eingeleitet. Ausserdem hat die Staatsanwaltschaft eine Untersuchungshaft für den Mann beantragt.

Autor: Janko
Skorup

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.