Niederlage im ersten Interregio-Spiel

Dübendorfer Fehlstart

Uhr

Für den FC Dübendorf (hier Daniel Angliker) gab es in Uzwil keine Punkte. (Archivbild: David Kündig)

Dem FC Dübendorf ist der Auftakt zur Meisterschaft missglückt. Der Aufsteiger aus dem Glattal unterlag in der 2. Liga interregional auswärts dem FC Uzwil 1:3. Die Dübendorfer gerieten nach der ersten Viertelstunde in Rückstand, schlugen aber noch vor der Pause zurück. In der 36. Minute gelang Neuzuzug Marko Marjanovic der Ausgleich.

Marjanovic stellte damit im ersten Spiel für den FC Dübendorf bereits seine Torgefährlichkeit unter Beweis. «Er ist ein Angreifer mit Torinstinkt, der schnell und zielstrebig den
Abschluss sucht», charakterisierte FCD-Trainer Marcel Erismann den 24-jährigen Stürmer, der über die Erfahrung aus über 130 Spielen auf Erstliga-Niveau verfügt.

Lange konnten sich die Glattaler allerdings nicht über das 1:1 freuen. Nur vier Minuten nach dem Ausgleich gerieten die Gäste erneut in Rückstand. Schliesslich verloren die Dübendorfer gegen die clever agierenden Uzwiler 1:3.

Während die St. Galler ihre Interregio-Erfahrung ausspielten, unterliefen dem Erismann-Team zu viele Fehler. Zudem schied FCD-Captain Kelly Jäggli bereits nach 15 Minuten durch eine Verletzung aus. (byl/zo)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.