Illnau-Effretikon

Verdächtiger Gegenstand in Effretikon entdeckt

Bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich ist am Freitagmittag die Meldung eines verdächtigen Gegenstands beim Bahnhof Effretikon eingegangen. Verletzt wurde niemand.

Uhr

Gegen 15 Uhr war klar: Von dem Gegenstand geht keine Gefahr aus. (Symbolbild: Seraina Boner)

Beim Bahnhof Illnau-Effretikon kam es am Freitagmittag zu einem grösseren Polizeieinsatz. Der Einsatzzentrale der Kantonspolizei war nach 12.30 Uhr gemeldet worden, dass sich an einer Strasse kurz vor dem Bahnhof ein verdächtiger Rucksack befindet. Das Gebiet wurde dann «aus Sicherheitsgründen vorsorglich abgesperrt», wie die Polizei mitteilte.

Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich untersuchten daraufhin den Rucksack. Gegen 15 Uhr konnte festgestellt werden, dass davon keine Gefahr ausging. Es war auch nie eine Drohung eingegangen.

Zwei Personen festgenommen

Im Zusammenhang mit dem Einsatz wurden ein 26-jähriger Mann sowie eine 33-jährige Frau festgenommen. Die beiden, die zusammen unterwegs waren, stammen gemäss Polizei aus dem Bezirk Pfäffikon. Neben der Kantonspolizei standen die Feuerwehr Illnau-Effretikon/Lindau sowie der Rettungsdienst Winterthur im Einsatz. (ehi)

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.