Unfall beim Brüttiseller Kreuz

Autofahrer mussten sich 45 Minuten lang gedulden

Auf der A1 beim Brüttiseller Kreuz verunfallten am frühen Dienstagmorgen zwei Autos. Der Stau reichte bis nach Effretikon und breitete sich auch auf die Oberlandautobahn aus.

Uhr

Bleachlawine auf der A1 beim Brüttiseller Kreuz. (Symbolbild: Archiv Züriost)

Wer am Dienstagmorgen auf der A1 in Richtung Zürich und auf der A53 in Richtung Brüttiseller Kreuz unterwegs war, stand im Stau. Gemäss Verkehrsinformationen um 6.30 Uhr ganze 45 Minuten. Als die Unfallstelle geräumt war, betrug der Zeitverlust nach 7 Uhr noch eine gute halbe Stunde.

Unmittelbar nach dem Brüttiseller Kreuz kollidierten zwei Autos miteinander. Wie die Kantonspolizei Zürich auf Anfrage informiert, entstand nur Blechschaden. Verletzt wurde niemand. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der Unfall wirkte sich auch auf die Oberlandautobahn aus. Der Verkehr stockte bereits von Hegnau her. (mig)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.