Hittnau

Wohin kommt das neue Gemeindehaus?

Der Hittnauer Gemeinderat hat vier Hauptziele gesetzt, die als Basis für das Programm dieses Jahres dienen. Eines davon betrifft den neuen Standort des Gemeindehauses.

Uhr

Zu den Hauptzielen des Hittnauer Gemeinderates gehört die Festlegung des neuen Standortes des Gemeindehauses. (Archivbild: Seraina Boner)

Bereits im Dezember 2016 hat der Gemeinderat Hittnau der Verwaltung den Auftrag erteilt, das Portfolio 2017 zusammenzustellen. Dieses enthält die wesentlichen Planungen, Konzepte und Projekte, die für das laufende Jahr zu erarbeiten sind. Das Portfolio 2017 besteht aus insgesamt 61 Positionen. Nun hat der Gemeinderat alle Positionen hinsichtlich deren politischen Relevanz, der Kostenbindung und der Notwendigkeit hin gewertet, wie es in einer Mitteilung auf der Website  der Gemeinde heisst.

Insgesamt hat der Gemeinderat vier Positionen als Hauptziele definiert, die das diesjährige Programm des Gemeinderats bilden:

Projektierung Gemeindehaus

Im ersten Halbjahr entscheidet der Gemeinderat über den Standort des neuen Gemeindehauses. Anschliessend wird die Projektierung in Auftrag gegeben. Die Bevölkerung soll in diese nächste Phase miteinbezogen werden.

Bachprojekt für den Luppmenpark

Die Genossenschaft Alterswohnen Luppmenpark lässt derzeit einen Gestaltungsplan für den Park entwerfen. Dort sind Alterswohnungen vorgesehen. Damit der Plan abgeschlossen werden kann, erarbeitet der Gemeinderat ein Projekt zum angrenzenden Bach. Der Gestaltungsplan wird der Gemeindeversammlung vorgelegt. Sie befindet auch über die Finanzierung der Planungskosten.

Neuer Spielplatz

Der Gemeinderat will neben dem Hartplatz auf dem Schulareal einen jederzeit zugänglichen öffentlichen Spiel- und Begegnungsplatz für alle Altersstufen realisieren.

Alterskonzept

Mit einem Alterskonzept will der Gemeinderat auf Angebote und Dienstleistungen im Dorf aufmerksam machen und dafür sorgen, dass Senioren im Gemeindeleben integriert sind.

Positive Rückmeldungen

Der Prozess zur Bildung des Portfolios und der Festlegung von Jahreszielen hat sich in der Zwischenzeit etabliert, teilt der Gemeinderat mit. Die Rückmeldungen aus der Bevölkerung seien im vergangenen Jahr durchwegs positiv gewesen. Dem Gemeinderat sei es wichtig, den politisch interessierten Personen einen besseren Zugang zu den Arbeiten des Gemeinderats und der Verwaltung zu ermöglichen. Die Veröffentlichung der Jahresziele sei eine dieser Möglichkeiten, aber auch Grundlage zur Messung der gemeinderätlichen Leistungserbringung. (heu)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.