Nächster Knall beim F1-Team

Honda soll Sauber abgesagt haben

Laut Medienberichten muss sich das Hinwiler Formel-1-Team Sauber nach einem neuen Motorenpartner umsehen. Honda soll sich zurückgezogen haben. Von den Japanern hätte Sauber ab der nächsten Saison einen Kundenmotor bezogen. Eine offizielle Bestätigung steht noch aus.

Uhr
AUSTRIA FORMULA ONE GRAND PRIX

Fährt Sauber nächste Saison nun doch nicht mit Honda-Motoren? (Bild: Keystone)

Alles deutet darauf hin, dass Sauber 2018 einen neuen Motorenlieferanten suchen muss. Wie "autobild motorsport" berichtet, hat sich Honda als bereits perfekt gemeldeter Motorenpartner zurückgezogen. Das Internetportal beruft sich auf "seriöse Quellen".

Demnach sollen sich die Japaner wegen der jüngsten Personalrochaden im Hinwiler Formel-1-Rennstall zu diesem Schritt entschlossen haben. So ist zum Beispiel die Nachfolge der entlassenen Teamchefin Monisha Kaltenborn noch nicht geregelt.

Honda rüstet seit drei Jahren das Team McLaren aus, konnte den Anschluss an die Konkurrenz aber (noch) nicht schaffen. Von offizieller Sauber-Seite wurde der Rückzug bis am frühen Abend nicht kommuniziert. (sda)

 

Kommentare

Eine Umstellung auf eine Produktion von Elektrofahrzeugen wäre sicher Erfolgsversprechender für diesen tollen Betrieb!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.