Hinwiler Formel-1-Rennstall

Definitiv: Wehrlein muss für Sauber-Testfahrten passen

Der neue Sauber-Fahrer Pascal Wehrlein wird für die Testfahrten in Barcelona nicht rechtzeitig fit. Dies bestätigt der Deutsche auf Twitter.

Uhr

Pascal Wehrlein muss noch auf seine Sauber-Feuerprobe warten. (Bild: zvg/Sauber)

Das Programm für das Hinwiler Sauber-Team ist dicht gedrängt. Am Montag sollen erste Bilder des neuen C36-Boliden veröffentlicht werden, zwei Tage später findet der Rollout statt, bevor es für die Winter-Testfahrten nach Barcelona geht. Doch zumindest in der ersten Woche dieser Tests ab 27. Februar wird Pascal Wehrlein fehlen.

Giovinazzi als Ersatz?

Der neue Sauber-Fahrer leidet immer noch an einer Rückenverletzung, die er sich vor knapp einem Monat beim «Race of Champions» in Miami zugezogen hat. Der 22-jährige Deutsche war bei diesem Show-Event wegen eines Fahrfehlers nach der Zieldurchfahrt mit seinem brasilianischen Formel-1-Kollegen Felipe Massa kollidiert (wir berichteten). Ähnliche Gerüchte hatte Sauber vor knapp zwei Wochen noch als «Spekulationen» abgetan (mehr dazu).

«Es tut mir leid für das Team, aber wir werden stärker zurückkommen», schrieb Wehrlein auf Twitter. Als Ersatz soll gemäss Medienberichten Ferraris Testfahrer Antonio Giovinazzi für den Hinwiler Formel-1-Rennstall einspringen. Die zweite  Tranche der Tests auf dem Circuit de Catalunya wird vom 7. bis 10. März durchgeführt. Das erste Rennen der Saison in Australien ist auf Ende März angesetzt. (sda/zür)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Gehe zur Registrierung.